iPhone X

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
iPhone X
Logo
Vorderseite eines iPhone X Rückseite (Silber) • (Space Grau)

Vorderseite eines iPhone X
Rückseite (Silber)(Space Grau)

Entwickler Apple
Hersteller Foxconn
Veröffentlichung 3. November 2017
DeutschlandDeutschland Deutschland
OsterreichÖsterreich Österreich
SchweizSchweiz Schweiz
LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein
Vorgänger iPhone 7, iPhone 7 Plus
Verbunden iPhone 8, iPhone 8 Plus
Nachfolger iPhone XS, iPhone XS Max
Technische Daten
Anzeige 14,73 cm (5,8″) OLED-Display, 2436 × 1125 Pixel, 458 ppi, berührungsempfindlich
Hauptkamera 12 MP, 4K-Videoaufzeichnung (24/30/60 fps)
Frontkamera 7 MP, 1080p-Videoaufzeichnung
Betriebssystem bei Markteinführung iOS 11.1
Aktuelles Betriebssystem iOS 15.1, veröffentlicht am 25. Oktober 2021
System-on-a-Chip Apple A11 Bionic
Prozessor ARM-basierter Sechskern-64-Bit-Prozessor (zwei Apple-Monsoon- und vier Apple Mistral-Kerne)[1]
RAM 3 GB LPDDR4X
Grafikprozessor Apple-eigene GPU (3 Kerne)
Interner Speicher 64 und 256 GB NAND
Sensoren

Gesichtserkennung, Barometer, 3-Achsen-Drehratensensor, Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Umgebungslichtsensor, Kompass, 3D Touch (Verarbeitung unterschiedlicher Druckstufen)

SAR-Wert

0,98 W/kg[2]

Konnektivität
Mobilfunknetze

GSM/EDGE, UMTS/HSPA+/HSDPA, CDMA, SCDMA, LTE

Weitere Funkverbindungen

Wi-Fi 5 (802.11ac) mit MIMO
Bluetooth 5.0
NFC
iBeacon
GPS, GLONASS, Galileo, QZSS[3]

Anschlüsse

Lightning

Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Akkumulator 3,81 V, 10,35 Wh (2716 mAh)
Wechselbar nein
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. 60 Std. (Audiowiedergabe)
max. 12 Std. (Internetnutzung)
Sprechdauer
(laut Hersteller)
max. 21 Std.
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 143,6 mm × 70,9 mm × 7,7 mm
Gewicht 174 g
Besonderheiten

Face ID

Das iPhone X ist ein Smartphone aus der iPhone-Reihe des US-amerikanischen Unternehmens Apple. Es ist der Nachfolger des iPhone 7 und wurde von Apple-CEO Tim Cook im Apple Park gemeinsam mit dem kostengünstigeren iPhone 8 am 12. September 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Es ist vor allem durch sein neues Design gut von anderen iPhone-Modellen unterscheidbar. Als Prozessor kommt Apples eigener System-on-a-Chip (SoC) Apple A11 Bionic zum Einsatz. Die Vorbestellungsphase begann am 27. Oktober 2017, die Auslieferung an Kunden startete schließlich am 3. November 2017.

Das iPhone X ist Apples erstes iPhone mit einer neuen Designphilosophie. Es ist das erste iPhone mit einem randlosen Design, OLED-Display und mit Face ID statt eines Homebuttons.

Mit der Vorstellung des Nachfolgers iPhone XS wurde das iPhone X aus dem Programm genommen.[4]

Modellbezeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das „X“ im Namen steht als römische Zahl für die Zehn und soll sich auf die 10-jährige Geschichte der iPhone-Reihe beziehen.[5] Der Hersteller bemühte sich, den Namen als „iPhone Zehn“ (im Englischen „iPhone ten“), nicht etwa als „iPhone X“, durchzusetzen.[6][7]

Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das iPhone X gibt es in zwei verschiedenen Farbvarianten mit den Bezeichnungen Space Grau (engl. Space Gray) und Silber (engl. Silver). Anders als bei iPhones mit einem Homebutton hat die Farbe jedoch nur Einfluss auf den Edelstahlrahmen und die Rückseite. Die Vorderseite ist stets schwarz. Auf der Rückseite finden sich zwei Kameralinsen, auf der Vorderseite gibt es eine Frontkamera. Das Apple-Logo auf der Rückseite befindet sich im oberen Bereich, der iPhone-Schriftzug im unteren. Die Rückseite besteht wie beim iPhone 8 und iPhone 8 Plus weiterhin aus Glas, um induktives Laden zu ermöglichen. Das Glas im Kameragehäuse und das der restlichen Rückseite ist glänzend. Alle vier Ecken sind abgerundet. Das iPhone X ist 143,6 mm hoch, 70,9 mm breit, 7,7 mm tief und wiegt 174 g.

Es erfüllt die IEC-Norm 60529 IP67 und ist damit spritzwassergeschützt, nicht jedoch komplett wasserdicht.[8]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals in der hauseigenen Entwicklungslinie hat das iPhone X einen OLED- und HDR-Bildschirm mit 5,8 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 2436×1125 Pixeln.[9] Das Gerät bietet Unterstützung für TrueTone, HDR10 und Dolby Vision. Auf der verglasten Rückseite hat es eine Doppelkamera mit zwölf Megapixeln, die Videoaufnahmen in 1080p mit bis zu 240 fps und in 4K mit bis zu 60 fps ermöglicht. Es wird mit Mono-Tonspur aufgezeichnet.[10]

Die vordere Kamera hat sieben Megapixel und ermöglicht Videoaufzeichnung in 1080p. Mit beiden Kameras ist eine Einstellung „Porträtlicht“ möglich, wodurch verschiedene Lichteffekte im Gesicht und im Hintergrund erzeugt werden können, z. B. um den Hintergrund komplett zu verdunkeln.

Das Smartphone hat keinen Home-Button mehr und kann mit Gesichtserkennung („Face ID“) freigeschaltet und einem Benutzer zugeordnet werden. Aufgeladen wird es mit dem Apple-eigenen Lightning-Stecker oder kabellos über Qi. Das Gerät basiert auf dem eigenen A11-Bionic-SoC und ist mit 64 GB oder 256 GB Speicherplatz erhältlich.[9] Es ist nach Schutzart IP67 zertifiziert.[11] Das Display erreicht eine Helligkeit von bis zu 809 Nits.[12]

Seit iOS 13 ist die Verschlüsselungsmethode für Drahtlosnetzwerke WPA3 für das iPhone X verfügbar.[13]

Displayfehler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 wurde aufgrund von Berichten in sozialen Medien ein Displayfehler unter dem Namen "Green Line of Death" bekannt, der aufgrund des Auftretens eines grünen Streifens im Display so bezeichnet wurde und ein Vorbote für dessen Totalausfall war.[14][15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: iPhone X – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Wiktionary: iPhone – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iPhone-Chip nutzt eigene GPU und Deep Learning, golem.de, 12. September 2017
  2. L’iPhone X est là – Apple. In: youtube.com. Abgerufen am 28. Oktober 2017 (SAR-Wert bei Sekunde 15).
  3. iPhone X – Technische Daten. In: apple.com
  4. iPhone X ab Herbst nicht mehr erhältlich. In: Smartphone-Galaxy. Abgerufen am 14. September 2018.
  5. Das iPhone X bricht Rekorde – auch beim Preis. In: Süddeutsche Zeitung. 12. September 2017, abgerufen am 18. Januar 2018.
  6. Robert Kägler: Apple iPhone X,XS,XR: Aussprache der Smartphone-Namen. In: giga.de. 6. November 2018, abgerufen am 23. April 2019.
  7. Paul Miller: It's pronounced ‘iPhone Ten’. 12. September 2017, abgerufen am 15. Oktober 2020 (englisch).
  8. iPhone X - Technische Daten. Abgerufen am 10. Juni 2021.
  9. a b iPhone X. In: apple.com. Abgerufen am 22. Oktober 2017.
  10. Apple iPhone X review (en) In: GSMArena.com. 8. November 2017.
  11. areamobile.de – iPhone X Datenblatt
  12. Raymond M. Soneira: iPhone X OLED Display Technology Shoot-Out. In: DisplayMate. DisplayMate Technologies Corporation, 6. November 2017, abgerufen am 28. August 2020 (englisch).
  13. Protokollsicherheit. In: apple.com. Abgerufen am 12. Mai 2021.
  14. https://www.mobilegeeks.de/news/green-line-of-death-display-fehler-bei-einigen-iphone-x-geraeten/
  15. https://iphone-magazin.org/2017/11/iphone-x-hardwarefehler-gruene-linie-im-display-green-line-of-death/