IREBS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
IREBS International Real Estate Business School
Logo
Gründung 2003
Trägerschaft staatlich
Ort Regensburg
Bundesland Bayern
Land Deutschland
Leitung Sven Bienert, Steffen Sebastian
Website www.irebs.de

Die IRE|BS International Real Estate Business School ist Teil der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Regensburg. Die IRE|BS umfasst zehn rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Lehrstühle und Professuren sowie 15 Honorar- und Gastprofessuren. An den Standorten Eltville, Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf und Hamburg[1] bietet die IREBS Weiterbildung von Führungsnachwuchs- und Fachkräften an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Vielberth-Gebäude an der Uni Regensburg
Karl-Werner Schulte (2014)

Auf Initiative des Regensburger Bauunternehmers Johann Vielberth wurde 2003 das Institut für Immobilienwirtschaft an der Universität Regensburg gegründet. Mit dem Wechsel der das Department of Real Estate der EBS Universität für Wirtschaft und Recht tragenden Persönlichkeiten um Karl-Werner Schulte bündelt die Universität Regensburg ihre dies bezogenen Aktivitäten seit 2006 unter dem Dach der International Real Estate Business School (IREBS). Seither wurde das Institut durch die Aufnahme vieler neuer Mitglieder ständig erweitert.

Die Lehrstühle und Professuren am IRE|BS Institut für Immobilienwirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universität Regensburg bietet über das Institut eine interdisziplinäre Forschung und Lehre im Bereich Immobilienwirtschaft an. Insgesamt umfasst das Institut zehn Lehrstühle und Professuren, und 15 Honorar- bzw. Gastprofessuren.

Lehrstühle und Professuren

  • Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft
  • Lehrstuhl für Immobilienwirtschaft
  • Lehrstuhl für Öffentliches Immobilienrecht
  • Lehrstuhl für Immobilienökonomie
  • Lehrstuhl für Regionalökonomie
  • Lehrstuhl für Immobilienmanagement
  • Lehrstuhl für Immobilienfinanzierung
  • Lehrstuhl für Öffentliches Recht (Baurecht und Bauplanungsrecht)
  • Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Unternehmensrecht
  • Professur für Handelsimmobilien

Professuren

  • Honorarprofessur mit Schwerpunkt Immobilienentwicklung
  • Honorarprofessur mit Schwerpunkt im Zivilrecht und im Immobilienrecht
  • Honorarprofessur mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft
  • Honorarprofessur mit Schwerpunkt Immobilienrecht
  • Honorarprofessur für Stadtentwicklung

Lehrstuhlinhaber und Professoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Honorarprofessoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studienangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bachelorstudiengänge (BSc)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Regensburg bietet seit dem WS 2005/2006 einen Bachelorstudiengang (BWL oder VWL) mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft bzw. Immobilienökonomie an. Ausgewählte Studierende haben an der Universität Regensburg die Möglichkeit, sich innerhalb von sechs Semestern fachspezifisch gezielt zu qualifizieren und einen Bachelorabschluss (Bachelor of Science – BSc) mit Schwerpunkt im Bereich Immobilienwirtschaft zu erlangen.

Der Bachelor ist ein vollständig modularisiertes und den ECTS-Richtlinien angepasstes Studium. Die Regelstudienzeit von sechs Semestern (Vollzeitstudium) gliedert sich in zwei Phasen à drei Semestern mit einem Umfang von 180 ECTS. Je nach Studiengang (BWL/VWL) können betriebswirtschaftliche (Immobilienwirtschaft) oder volkswirtschaftliche (Immobilienökonomie) Aspekte rund um die Immobilie systematisch vertieft werden.

Schwerpunktmodul Immobilienwirtschaft (BWL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Immobilienentwicklung
  • Immobilienfinanzierung
  • Immobilienmanagement
  • Immobilienökonomie

Schwerpunktmodul Immobilienökonomie (VWL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Regionalökonomie
  • Immobilienökonomie
  • Urban Economics

Masterstudiengang (MScRE)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Real Estate-Masterprogramm ist ein Vollzeitstudium und verfolgt in seiner Konzeption zunächst die Unterrichtung in einem gemeinsamen Pflichtmodul und darauf folgend in individuellen Schwerpunktmodulen als Wahlmodule. Im Rahmen der Wahlmöglichkeiten stehen insgesamt 3 Wahlmodule mit immobilienwirtschaftlichem Schwerpunkt mit jeweils 4 Kursen zur Auswahl, von denen 2 Module zu wählen sind.

Die Wahlmodule umfassen die Schwerpunktmodule:

  • Real Estate Investment and Finance
  • Real Estate Development and Management
  • Real Estate and Regional Economics

Der Schwerpunkt „Real Estate Investment&Finance“ umfasst die Kurse Immobilienbanking, Immobilienbewertung und -rechnungslegung, Immobilieninvestition und einen BWL-Kurs aus dem Bereich Corporate Finance. Der Schwerpunkt „Real Estate Development&Management“ beinhaltet die Kurse Immobilienentwicklung, Immobilienmanagement, Handelsimmobilien und einen BWL-Kurs aus dem Bereich Product&Supply Chain Management. Der Schwerpunkt „Real Estate&Regional Economics“ umfasst die Kurse Immobilienökonomie, Regionalökonomie, Stadtentwicklung und einen VWL-Kurs aus einem der Bereiche Financial Economics oder Empirical Economics.

Das Real Estate-Masterprogramm schließt ab mit einem verpflichtenden Forschungsmodul, welches aus einem Seminar bzw. Projektseminar und einer Master-Thesis besteht.

Die Integration eines Auslandsaufenthaltes im 2. und/oder 3. Semester ist möglich. Dabei werden die im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen in Regensburg anerkannt. Mit ausgewählten internationalen Hochschulen (z. B. Reading, Hong Kong, Florida) wurden Kooperationsabkommen geschlossen, so dass die Möglichkeit eines Doppelabschlusses besteht. Damit ist das Masterprogramm nicht nur interdisziplinär, sondern auch international ausgerichtet.

Universitärer Studienschwerpunkt Immobilienrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vertragsgestaltung im Immobilienbereich
  • Bauplanungsrecht
  • Öffentliches Immobilienrecht
  • Vergaberecht
  • GmbH-Recht
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht

Partneruniversitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IREBS Immobilienakademie: Studienorte. In: www.irebs-immobilienakademie.de. Abgerufen am 11. Oktober 2016.