IVU Traffic Technologies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
IVU Traffic Technologies AG

Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0007448508
Gründung 1976
Sitz Berlin, Deutschland Deutschland
Leitung Vorstand:[1]
  • Martin Müller-Elschner (Vorsitzender)
  • Matthias Rust
  • Leon Struijk

Herbert Sonntag[2] (Aufsichtsratsvorsitzender)

Mitarbeiterzahl 655[3]
Umsatz 88,8 Mio. Euro (2019)[3]
Branche Öffentlicher Verkehr, Transport
Website www.ivu.de
Stand: 31. Dezember 2019

Die IVU Traffic Technologies AG ist ein 1976 in Berlin gegründetes Softwareunternehmen, das integrierte Standardprodukte für die betrieblichen Aufgaben des öffentlichen Personen- und Güterverkehrs entwickelt und vertreibt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1976 von Absolventen der Technischen Universität Berlin als „IVU – Gesellschaft für Informationsverarbeitung, Verkehrsberatung und angewandte Unternehmensforschung mbH“ in Berlin gegründet. Zunächst ausschließlich in der Projektarbeit für Verkehrsunternehmen aktiv, baute die IVU in den folgenden Jahren die Softwareentwicklung aus und etablierte sich mit dem System Microbus als Zulieferer für Verkehrs- und Logistikunternehmen.[4][5]

Am 7. Juli 2000 ging die IVU an die Börse und ist seitdem am regulierten Markt der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet. Im folgenden Jahr erwarb die IVU die Aachener TTi Systems AG. Im Februar 2019 beteiligte sich Daimler Buses mit 5,25 % an der IVU AG. Damit einher ging eine strategische Partnerschaft beider Unternehmen.[6][7][8]

Die IVU hat Niederlassungen in Aachen, Birmingham, Budapest, Frankfurt am Main, Hanoi, Istanbul, Montreal, New York, Olten, Paris, Rom, Santiago de Chile, Veenendaal und Wien. Zu den Kunden der IVU zählen unter anderem Staatsbahnen wie Deutsche Bahn, Trenitalia, VIA Rail Canada und SJ sowie öffentliche Verkehrsunternehmen wie Transdev, De Lijn, AVG und BVG.[9][10][11][12][13][14][15][16][17]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen entwickelt und vertreibt vollständig integrierte Softwareprodukte in den Bereichen Public Transport und Rail. Die Produktpalette der IVU im Bereich ÖPV ist unter dem Produktnamen IVU.suite zusammengefasst. Das Produkt IVU.rail basiert auf der IVU.suite, richtet sich aber speziell an Eisenbahnverkehrsunternehmen.[18][19][20][21][22]

Die Produkte der IVU.suite sowie von IVU.rail decken die gesamten betrieblichen Anforderungen von Bahn- und Busbetrieben ab:

  • Angebotsplanung (IVU.timetable und IVU.pool)[23][24]
  • Ressourcenplanung (IVU.run und IVU.duty)[25][26]
  • Fahrzeug- und Personaldisposition (IVU.vehicle, IVU.crew und IVU.pad)[27][28]
  • Betriebslenkung (IVU.fleet, IVU.cockpit und IVU.box)[29]
  • Ticketing (IVU.fare, IVU.ticket und IVU.validator)[30]
  • Fahrgastinformation (IVU.realtime und IVU.journey)[31]
  • Abrechnung (IVU.control)[32]
  • Datenhosting in der Cloud (IVU.cloud)[33]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschäftsführung. In: www.ivu.de. Abgerufen am 20. Januar 2020.
  2. Aufsichtsrat. In: www.ivu.de. Abgerufen am 20. Januar 2020.
  3. a b Geschäftsbericht 2019. In: www.ivu.de. März 2020, abgerufen am 7. April 2020.
  4. Biographie der IVU auf onvista.de, abgerufen am 16. Dezember 2011
  5. Michael Gneuss: Er macht die BVG doppelt so pünktlich auf welt.de, abgerufen am 12. Mai 2020
  6. IVU Traffic Technologies AG auf der Seite der Deutschen Börse, abgerufen am 25. April 2018.
  7. Umsatzerwartung angehoben auf manager-magazin.de, abgerufen am 12. Mai 2020
  8. Daimler Buses beteiligt sich mit 5,25 Prozent an der IVU AG: Strategische Partnerschaft für die vernetzte Mobilität von morgen auf media.daimler.com, abgerufen am 12. Mai 2020
  9. Standorte auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  10. Ad-hoc: IVU AG gewinnt Großauftraf der DB AG auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  11. Treinitalia vergibt Großauftrag an IVU auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  12. VIA Rail Canada setzt auf Ressourcenplanung der IVU auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  13. SJ nimmt Planung mit IVU.rail auf auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  14. IVU schließt Rahmenvertrag mit Transdev über integrierte Ticket-Lösung auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  15. De Lijn setzt auf IVU-Systeme für Betriebslenkung- und Fahrgastinformation auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  16. IVU.rail erfolgreich bei AVG eingeführt auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  17. IVU.suite optimiert künftig Elektrobusse der BVG auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  18. Porträt der Firma auf boersennews.de, abgerufen am 16. Dezember 2011.
  19. Tobias Käufer: Deutschland exportiert die Pünktlichkeit auf Spiegel Online, abgerufen am 16. Dezember 2011.
  20. Berlins ÖPNV ist für viele Städte die Benchmark auf berliner-wirtschaft.de, abgerufen am 12. Mai 2020
  21. IVU.suite - Komplettlösung für den öffentlichen Verkehr auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  22. IVU.rail - Komplettlösung für den Schienenverkehr auf ivu.de, abgerufen am 12. Mai 2020
  23. IVU.timetable auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  24. IVU.pool auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  25. IVU.run auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  26. IVU.duty auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  27. IVU.vehicle auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  28. IVU.crew - IVU.pad auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  29. Betriebslenkung auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  30. Ticketing auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  31. Fahrgastinformation auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  32. Abrechnung auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020
  33. IVU.cloud auf ivu.de, abgerufen am 30. Juni 2020