IWA OutdoorClassics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von IWA & OutdoorClassics)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die IWA OutdoorClassics im Messezentrum Nürnberg ist eine internationale Fachmesse für Jagdwaffen, Sportwaffen, Ordonnanzwaffen, Outdoorartikel und Zubehör. Sie zählt in Europa zu den wichtigsten Veranstaltungen der Branche.[1] Veranstalter der jährlich stattfindenden Fachmesse ist die NürnbergMesse. Zu den ideellen Trägern der IWA OutdoorClassics gehören der Verband Deutscher Büchsenmacher und Waffenfachhändler und der Verband der Hersteller von Jagd-, Sportwaffen und Munition in Verbindung mit der Association Européenne de Commerce d'armes civiles, der Association des Fabricants Européens de Munition de Sport und dem Institut Européen des Armes de Chasse et de Sport.

Fachangebot und Publikum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Waffen und Munition präsentieren die Aussteller Outdoor-Ausrüstung, insbesondere für Jagd- und Schießsport, Bogensport, Wandern und Tierbeobachtung. Zu den gezeigten Produkten gehören beispielsweise Funktionskleidung, Messer oder Taschenlampen[2].

Bei den IWA OutdoorClassics ist ausschließlich Fachpublikum zugelassen. Besucher müssen beim Kauf ihrer Eintrittskarte nachweisen, dass sie in einer relevanten Branche beschäftigt sind, beispielsweise bei einer Forstbehörde oder im Personenschutz. Eine Tätigkeit als Jäger oder Mitgliedschaft in einem Schützenverein sind nicht ausreichend[3].

Enforce Tac[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere Jahre lang fand am ersten Tag der IWA OutdoorClassics der sogenannte Behördentag statt. Aufgrund wachsender Popularität lagerte der Veranstalter den Behördentag 2012 unter dem Namen Enforce Tac in eine eigene Veranstaltung aus. Dort bieten Aussteller Produkte speziell für Sicherheitskräfte etwa aus Polizei, Zoll und Militär an[4]. Das Angebotsspektrum umfasst neben Waffen und Munition auch Einsatzkleidung, Fahrzeuge sowie Trainingsausrüstung wie Schießstände[5]. Zur Enforce Tac gehört auch die Europäische Polizeitrainer-Fachkonferenz. Die Beschränkung auf Fachpublikum wird bei der Enforce Tac besonders streng gehandhabt[6].

Besucher- und Ausstellerzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 gab es auf der Messe 1.504 Aussteller aus 56 Ländern und 49.253 Fachbesucher. Der Anteil internationaler Aussteller betrug 79 %, bei den Besuchern waren es 59 %. Die Ausstellungsfläche umfasste 55.466 m² (netto)[7].

Auf der Enforce Tac 2017 waren 214 Aussteller auf einer Nettofläche von 3.692 m² vertreten. Die Messe erreichte 3.810 Fachbesucher[8].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carsten Dierig: Messen suchen den Erfolg in der Nische. In: WELT Online. 26. August 2007, abgerufen am 25. April 2017.
  2. Produktgruppen | IWA OutdoorClassics 2017. Abgerufen am 25. April 2017.
  3. IWA OutdoorClassics: Informationen zur Zulassung als Fachbesucher. Abgerufen am 25. April 2017.
  4. Enforce Tac: Messebeschreibung. Abgerufen am 25. April 2017.
  5. Enforce Tac: Aussteller und Produkte. Abgerufen am 25. April 2017.
  6. Enforce Tac: Informationen zur Zulassung als Fachbesucher. Abgerufen am 25. April 2017.
  7. IWA OutdoorClassics - Messedatenbank - AUMA. Abgerufen am 25. April 2017.
  8. Enforce Tac - Messedatenbank - AUMA. Abgerufen am 25. April 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]