I Can’t Go for That (No Can Do)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
I Can't Go for That (No Can Do)
  DE 72 12.04.1982 (3 Wo.)
  UK 8 23.01.1982 (10 Wo.)
  US 1 14.11.1981

I Can't Go for That (No Can Do) ist ein Lied von Hall & Oates aus dem Jahr 1981, das von der Band und Sara Allen geschrieben wurde. Es erschien auf dem Album Private Eyes.

Geschichte[Bearbeiten]

An einem Abend in einem Musikstudio in New York City 1981 fertigte Daryl Hall für die "Private Eyes-Session" die Rohfassung des Songs an. Durch eigene Unzufriedenheit über das Resultat, arbeitete er mit John Oates und Sara Allen am nächsten Tag den Song um. Die Bassline entstammt einem Korg-Synthesizers (Synthesizer gespielt von Daryl Hall), die Gitarre spielte John Oates und die Aufnahmen zeichnete Neil Kernon auf. Laut BMI ist dies eins der 14 Songs von der Band, die in den Vereinigten Staaten schon über ein Million Mal gespielt wurden und in VH1's Liste "100 Greatest Songs of the 80s" schaffte dieser Platz 6. Die Veröffentlichung fand am 2. November 1981 statt.

Nach der Aufnahme von We Are the World, sprach Hall Michael Jackson auf die Ähnlichkeiten zwischen I Can't Go for That (No Can Do) und Billie Jean an. Hall erhielt die Bestätigung, dass die Bassline von Billie Jean aus seinem Song stammt.[2]

Coverversionen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Quellen Chartplatzierungen: DE, / UK, abgerufen am 11. Dezember 2010.
  2. http://mixonline.com/mag/audio_hall_oates_cant