Ibad Muhamadu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ibad Muhamadu
Ibad Muhamadu.jpg
Spielerinformationen
Name Ibad Ibn Bashir Muhamadu
Geburtstag 22. Februar 1982
Geburtsort AmsterdamNiederlande
Größe 183 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
Always Forward
HVV Hollandia
0000–2001 AZ Alkmaar
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2004 FC Twente 5 0(0)
2003–2004 → SC Cambuur (Leihe) 21 0(4)
2004–2005 MVV Maastricht 54 (17)
2005–2007 Cercle Brügge 12 0(2)
2006–2007 → FC Dordrecht (Leihe) 34 (13)
2007–2008 FC Dordrecht 14 0(0)
2008–2009 Willem II 18 0(1)
2009 Dynamo Dresden 3 0(0)
2009–2010 FC Dordrecht 18 0(8)
2010 Portland Timbers 10 0(0)
2010–2011 Helmond Sport 12 0(1)
2011–2013 SV Spakenburg 8 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. November 2010

Ibad Muhamadu (* 22. Februar 1982 in Amsterdam) ist ein niederländischer Fußballspieler. Er ist der Sohn eines ghanaischen Vaters und einer surinamischen Mutter. Er spielt für gewöhnlich als Stürmer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Muhamadu mit seinen Eltern von Amsterdam ins nordholländische Hoorn gezogen war, begann er bei den lokalen Vereinen Always Forward und HVV Hollandia mit dem Fußballtraining. Später spielte er in der Jugend von AZ Alkmaar.

Seinen ersten Profivertrag erhielt Muhamadu 2001 beim FC Twente. In seiner ersten Saison in der Eredivisie kam er zu fünf Einsätzen, in der folgenden Saison zu keinem mehr. Als René Vandereycken das Traineramt übernahm, wurde Muhamadu für die Saison 2003/04 an den Zweitligisten SC Cambuur-Leeuwarden ausgeliehen. Nach diesem Jahr kehrte er nicht mehr zu Twente zurück, sondern blieb in der zweiten Liga und unterschrieb bei MVV Maastricht. Mit guten Leistungen in Maastricht empfahl er sich für einen Transfer zum belgischen Erstdivisionär Cercle Brügge. Muhamadu konnte sich hier jedoch nicht durchsetzen und ging nach nur einem Jahr zurück in die zweite holländische Liga zum FC Dordrecht. Für Dordrecht spielte er insgesamt 48-mal in der Liga und erzielte dabei 13 Treffer.

Zur Saison 2008/09 unterschrieb Muhamadu bei Willem II Tilburg in der Eredivision. Im zweiten Spiel für Tilburg, erzielte er beim 3:1-Auswärtssieg gegen NAC Breda sein erstes Tor in der höchsten holländischen Liga.

Ein Jahr später wechselte Muhamadu nach Deutschland in die 3. Liga zu Dynamo Dresden. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag.[1] Muhamadu war in Dresden bereits bekannt – beim Einweihungsspiel der neuen Westtribüne des Rudolf-Harbig-Stadions im August 2008 erzielte er für den Gast Willem II Tilburg die beiden Tore zum 2:0-Sieg. Bereits nach dem sechsten Spieltag, kurz vor Ablauf der Transferperiode, wurde der Vertrag mit Muhamadu jedoch wieder aufgelöst, da er sich laut Dresdens Hauptgeschäftsführer Stefan Bohne „leider nicht wie erhofft in den Vordergrund spielen konnte.“[2] Muhamadu war in den ersten Spielen nur dreimal eingewechselt worden.

Danach ging er erneut zum FC Dordrecht und absolvierte hier bis zum März 2010 18 Spiele in der zweitenhöchsten Niederländischen Spielklasse. Danach erfolgte eine Vertragsauflösung.[3]

Im August wechselte Muhamadu in die USA zu den Portland Timbers in die USSF Division 2 Professional League. In den verbleibenden zwei Monaten der Saison spielte er zehnmal für die Timbers, davon sechsmal von Beginn an. Die Timbers stiegen ab der Saison 2011 in die Major League Soccer (MLS) ein. Im November 2010 entließ der Verein all diejenigen Spieler, die im neu zu bildenden Erstligateam keine Zukunft haben würden. Darunter war auch Muhamadu.[4] Am 29. November 2011 unterschrieb Muhamadu einen Vertrag bei Helmond Sport.[5] Im Juli 2011 unterschrieb er dann einen Zweijahresvertrag beim SV Spakenburg,[6] nach dessen Auslaufen er seine Karriere im Sommer 2013 beendete.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. kicker online, Muhamadu soll Bröker ersetzen, 12. Juni 2009
  2. mdr.de, Wechselspiele bei Dynamo, 31. August 2009 (Memento vom 3. September 2009 im Internet Archive)
  3. RTV Rijnmond, Muhamadu per direct weg bij FC Dordrecht, aufgerufen am 9. November 2010
  4. Timbers Release Captain Joy and Seven Others, aufgerufen am 25. November 2013
  5. Clubhopper Muhamadu gaat als amateur verder bij Helmond Sport, 14. Dezember 2011
  6. 20-05-2011 Transferoverzicht topklasse zaterdag en zondag. De transferlijst is weer bijgewerkt (Memento vom 22. April 2012 im Internet Archive)
  7. Spielerprofil auf Transfermarkt.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]