Ibias (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ibias
Daten
Lage SpanienSpanien Spanien - AsturienAsturien Asturien - GalicienGalicien Galicien
Flusssystem Navia
Abfluss über Navia → Biskaya
Quelle im Parque Natural de las Fuentes del Narcea y de Ibias
42° 57′ 28″ N, 6° 27′ 29″ W
Quellhöhe 1600 m
Mündung in den NaviaKoordinaten: 43° 5′ 45″ N, 6° 54′ 43″ W
43° 5′ 45″ N, 6° 54′ 43″ W
Mündungshöhe 231 m
Höhenunterschied 1369 m
Länge 45 km
Gemeinden Cangas del Narcea, Degaña, Ibias
der Rio Navia

Der Ibias ist ein rechter östlicher Nebenfluss des Rio Navia im Nordwesten Spaniens. Er fließt durch die autonomen Regionen Asturien und Galicien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ibias entspringt im Südwesten Asturiens im Kantabrischen Gebirge. Seine Quelle befindet sich in etwa 1600 m Höhe im Südosten der Gemeinde Ibias. Nachdem er die Ortschaft Marentes durchflossen hat, erreicht er die galicische Provinz Lugo, wo er kurz darauf in den Navia mündet.

Nebenflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruicabo
  • Río da Biouga mit dem Nebenfluss Río Forna
  • Río d´Azores,
  • Río Cervos
  • Río Piliceira mit seinem Nebenfluss Río Lagarín
  • Río de Busante
  • Río Luiña
  • Río Vilardecendias
  • Río A Cullada
  • Río Zarreu
  • Río las Campas.

Orte am Rio Ibias[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]