Idiazábal (Käse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Idiazabal
Queso Idiazábal
Queso Idiazábal
Land SpanienSpanien Spanien
Region Álava, Vizcaya, Guipúzcoa und Navarra
Käseart Hartkäse
Milchlieferant Schaf
Beschreibung
Form Rad
Anschnitt Homogener, elfenbeinfarbener bis strohgelber, mit wenigen kleinen Löchern von unregelmäßiger Form. Die Textur ist leicht elastisch, fest und etwas

körnig.

Rinde Harte, glatte Rinde von blassgelber oder dunkelbrauner Farbe
Reifezeit min. sechzig Tage
Nährwertangaben
Fettgehalt mindestens 45 % F.i.Tr.
Rechtliche Angaben
geschützter Begriff g.U.
Verordnung zum Schutz Amtsblatt der Europäischen Union C 297/14 vom 8. September 2017
Geografisches Gebiet
... in dem der Idiazábal hergestellt wird

Idiazábal [iðia'θaβal] ist ein spanischer Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung (Denominación de Origen Protegida“, DOP). 1998 war der Idiazábal einer von nur sieben spanischen Käsesorten die geschützt waren.[1]

Der Idiazábal-Käse kommt aus dem Baskenland und Navarra. Als namensgebend für den Käse wurde der Name des Ortes Idiazábal in der baskischen Provinz Gipuzkoa gewählt, weil dieser den geographischen Mittelpunkt des Produktsgebietes darstellt.

Er wird aus unpasteurisierter Schafmilch der Schafrassen Latxa und Carranzana hergestellt. Es handelt sich um einen leicht- bis mittelpikanten Hartkäse, welcher in einer ungeräucherten und einer über Buchen- oder Weissdornholz geräucherten Variante hergestellt wird.[2] Die geräucherte Variante lässt sich an der dunkelbraunen Färbung erkennen, die ungeräucherte Käserinde dagegen ist blassgelb. Ein Käselaib wiegt mindestens 1 kg, bei einer zulässigen Höhe von 8 bis 12 cm und einem Durchmesser von 10 bis 30 cm. Der Mindestgehalt des Fetts i. Tr. beträgt 45 %.[3]

Jährlich findet in dem Ort Ordizia in Gipuzkoa eine Käseprobe statt, in der eine Jury den besten Idiazábal-Käse wählt. Bei der Probe wird ein halber Käse verspeist, die verbleibende Käsehälfte wird am selben Ort unter Restaurants und anderen Mitbietenden versteigert und erreicht üblicherweise Preise in der Größenordnung von über 5.000 €.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Idiazábal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bernard Nantet, Patrick Rance, Françoise Botkine, Ninette Lyon, Jean Claude Ribaut, Loisue Brody (Design), Jean-Pierre Dieterlein (Fotos), Beate Felten (Übers.) und Birgit Lamerz-Beckschäfer (Übers.): „Alles Käse! Die besten Sorten der Welt“, Dumont Köln, 1998, ISBN 978-3-7701-4609-3, Seite 50
  2. Bernard Nantet, Patrick Rance, Françoise Botkine, Ninette Lyon, Jean Claude Ribaut, Loisue Brody (Design), Jean-Pierre Dieterlein (Fotos), Beate Felten (Übers.) und Birgit Lamerz-Beckschäfer (Übers.): „Alles Käse! Die besten Sorten der Welt“, Dumont Köln, 1998, ISBN 978-3-7701-4609-3, Seite 213
  3. Satzung der Herkunftsbezeichnung Queso Idiazabal
  4. Directo al paladar: El queso Idiazabal ganador del 34 concurso de Ordizia
  5. Diario Vasco: Pagan 6.200 euros por el medio queso ganador del concurso de Ordizia