Idrissa Traoré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Idrissa Traoré (Spitzname: Saboteur; * 24. Dezember 1943 in Gaoua, Burkina Faso) ist ein Fußballtrainer aus dem westafrikanischen Staat Burkina Faso.

Von 1964 bis 1970 war er Nationalspieler des damals noch Obervolta genannten Landes. Er erlangte seine A-Lizenz an der Sportschule in Köln und den Doktorgrad der Rechtswissenschaften an der Universität Montpellier in Frankreich. Er trainierte Mannschaften in diversen afrikanischen Ländern und wurde 2002 Afrikas Trainer des Jahres.[1]

Er ist seit dem 1. Juli 2006 Trainer der Nationalmannschaft seines Landes.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yves Ouedrago: Qui est Idrissa Traoré? In: LeFaso.net. 30. Juni 2006, abgerufen am 17. Juli 2013 (französisch).