If You Love This Planet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelIf You Love This Planet
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1982
Länge26 Minuten
Stab
RegieTerre Nash
ProduktionEdward Le Lorrain
Kathleen Shannon
MusikKarl du Plessis
KameraAndré-Luc Dupont
Susan Trow
Don Virgo
SchnittTerre Nash

If You Love This Planet ist ein kanadischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1982.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die australische Kinderärztin und Atomgegnerin Dr. Helen Caldicott erklärt die medizinischen und sozialen Auswirkungen eines Atomkrieges und fordert die atomare Abrüstung. Unterstützt wird ihre Forderung mit Filmmaterial aus Wochenschauen, die von den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki 1945 berichten. Dazu werden Filmaufnahmen von schwer verletzten und verbrannten japanischen Opfern gezeigt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1983 wurde der Film in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm mit dem Oscar ausgezeichnet.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Premiere fand im Oktober 1982 beim Chicago International Film Festival statt.

Das Justizministerium der Vereinigten Staaten stufte den Film als ausländische politische Propaganda ein, um die Rüstungsabsichten der Reagan-Administration nicht zu behindern. Der Effekt war, dass dadurch der Film besondere Aufmerksamkeit bekam. Bei der Dankesrede für den Oscar-Gewinn bedankte sich Regisseurin Terre Nash beim Justizministerium für die effektive Werbung für den Film.[1]

Helen Caldicott schrieb später ein Buch mit dem gleichen Titel. Erschienen ist es 1992 bei Norton & Co. und wurde 2009 als Taschenbuch neu aufgelegt. (ISBN 0-393-33302-7)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel des Montreal Mirror(engl.) (Memento vom 23. August 2002 im Internet Archive)