Ignacio María González (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ignacio González
Personalia
Name Ignacio María González Gatti
Geburtstag 14. Mai 1982
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 178 cm[1]
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2008 Danubio FC 144 (44)[2]
2008 → AS Monaco (Leihe) 5 0(1)
2008–2011 FC Valencia 0 0(0)
2008–2009 → Newcastle United (Leihe) 2 0(0)
2010 → PAE Levadiakos (Leihe) 13 0(2)
2010–2011 → UD Levante (Leihe) 5 0(0)[3]
2011–2013 Standard Lüttich 31 0(8)
2013 → Hércules Alicante (Leihe) 12 0(1)
2013–2016 Nacional Montevideo 49 0(9)
2016– Montevideo Wanderers 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006–2010 Uruguay 19 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. August 2016 (Saisonende 2015/16)

2 Stand: 4. Juli 2013

Ignacio María González Gatti (* 14. Mai 1982 in Montevideo, Uruguay), genannt Ignacio González oder Nacho González, ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Der intelligente, technisch versierte und torgefährliche Spielmacher verfügt über eine starke Persönlichkeit und große Spielübersicht.[4] Er ist ein sogenannter "beidfüßiger" Spieler, der zudem über ein gutes Kopfballspiel verfügt.[5]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittelfeldspieler González' Profikarriere begann 2002 bei Danubio FC, für den er in acht Jahren 45 Tore in 156 Spielen erzielte.[6] Mit dem Klub aus seiner Geburtsstadt Montevideo konnte er in den Jahren 2004 und 2007 die uruguayische Meisterschaft gewinnen.

Anfang des Jahres 2008 wechselte er leihweise zum AS Monaco, wo er aber in fünf Spielen, davon drei Mal erst spät eingewechselt, keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen konnte.[7] Zumindest konnte er in seinem ersten Spiel von Anfang an gegen Olympique Marseille den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich markieren.[8]

2008 wechselte er zum FC Valencia, wurde aber für die Saison 2008/09 zunächst an Newcastle United verliehen.[9] Der Transfer des Spielers gilt als einer der Gründe, warum Kevin Keegan im September 2008 als Newcastle-Coach zurücktrat. Das Leihgeschäft geschah ohne Einwilligung von Keagan und auf ausdrücklichen Wunsch des Geschäftsführers Dennis Wise, der ihn zuvor nur auf YouTube-Videos gesehen hatte.[10] Für Newcastle bestritt er lediglich zwei Ligaspiele am Anfang der Saison.[11] Im weiteren Verlauf der Saison kam er aufgrund einer viermonatigen Verletzung und seinen Anpassungsschwierigkeiten[12] nicht mehr zum Einsatz.

Zur Saison 2009/10 kehrte er zum FC Valencia zurück, für die er aber bis zum Jahr 2010 immer noch kein einziges Spiel bestritten hatte. González wurde daher in der zweiten Saisonhälfte an den griechischen Erstligisten PAE Levadiakos ausgeliehen[13] und erhielt dort endlich wieder regelmäßig Spielpraxis.[14]

Für die Saison 2010/11 war er an Erstligaaufsteiger UD Levante ausgeliehen.[15] Im Juli 2011 wurde er von Standard Lüttich verpflichtet, wo er einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieb. In den beiden folgenden Spielzeiten sind 31 Spiele und acht Tore für ihn verzeichnet.[16]

Seine nächste Station war Hércules Alicante in Spanien. Für den Klub, dem er sich im Januar 2013 im Rahmen eines Leihgeschäftes anschloss, bestritt er mindestens 12 Spiele und erzielte ein Tor.[17][18] Zur Spielzeit 2013/14 kehrte er nach Uruguay zurück und schloss sich Nacional Montevideo an.[19] Dort bestritt er in der Saison 2013/14 19 Erstligapartien und schoss vier Tore. Zudem kam er dreimal (kein Tor) in der Copa Libertadores zum Einsatz. In der Spielzeit 2014/15 gewann er mit Nacional die Uruguayische Meisterschaft und wurde dabei neunmal (kein Tor) in der Primera División eingesetzt. Es folgten in der Saison 2015/16 21 absolvierte Erstligaspiele (fünf Tore), zwei Einsätze (kein Tor) in der Copa Sudamericana 2015 und drei absolvierte Begegnungen (kein Tor) der Copa Libertadores 2016. Ende Juli 2016 wechselte er zu den Montevideo Wanderers. Dort wurde er bislang (Stand: 18. August 2016) zweimal (kein Tor) in der Copa Sudamericana 2016 eingesetzt.[18][20]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den Jugendmannschaften Uruguays konnte González wenige Erfolge aufweisen. Er verpasste mit der U-20-Auswahl die Qualifikation für die Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2003 und auch mit der U-23-Auswahl konnte er sich nicht für die Olympischen Spiele 2004 qualifizieren.[4]

Sein erstes Spiel für die uruguayische Nationalmannschaft absolvierte er unter Nationaltrainer Gustavo Ferrín am 1. März 2006 beim Freundschaftsspiel gegen England,[4] wo er in der 88. Minute für Diego Pérez eingewechselt wurde.[21][22] 2007 nahm er mit Uruguay an seinem ersten großen Turnier, der Copa América, teil. Nachdem er in zwei Gruppenspielen erst gegen Ende des Spiels eingewechselt wurde, kam er im Halbfinale gegen Brasilien beim Stand von 1:2 ab der zweiten Hälfte zum Einsatz. Uruguay gelang durch Sebastián Abreu noch der Ausgleich und rettete sich schließlich ins Elfmeterschießen. Beim Elfmeterschießen, das Uruguay mit 4:5 verlor, konnte González im Gegensatz zu seinen Teamkollegen Diego Forlán und Diego Lugano seinen Elfmeter verwandeln.[23]

Am 20. August 2008 erzielte González sein erstes Länderspieltor beim Spiel gegen Japan.[24]

Im Verlaufe der Qualifikation zur WM 2010 bestritt er fünf von 18 Spielen[25] und fand später im uruguayischen Kader für die WM 2010 Berücksichtigung. Nachdem er im ersten Gruppenspiel gegen Frankreich noch in der Startelf stand, kam er in den folgenden Spielen nicht mehr zum Einsatz. Sein Team wurde Vierter des Turniers.

Sein 19. und bislang letzter Einsatz für die Celeste datiert auf den 11. August 2010.(Stand: 4. Juli 2013)[26][27]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ignacio Maria Gonzalez Gatti,Player's Data,Match Statistical Information,7M Sports. Abgerufen am 1. Januar 2020.
  2. Spieler-Profil auf der Internetpräsenz der L'Equipe, abgerufen am 19. Dezember 2011
  3. Spieler-Profil auf der Internetpräsenz der L'Equipe, abgerufen am 19. Dezember 2011
  4. a b c Ignacio María González in der Datenbank der FIFA (englisch)
  5. Grandes Jugadores (spanisch) auf danubio.org.uy, abgerufen am 6. Januar 2013
  6. National Football Teams: Player – Ignacio González
  7. weltfussball.de: Nacho González > Ligue 1 2007/2008
  8. weltfussball.de: Spielschema / Aufstellung: AS Monaco – Olympique Marseille (Ligue 1 2007/2008)
  9. Breaking News: United Net Nacho@1@2Vorlage:Toter Link/www.nufc.premiumtv.co.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  10. theguardian.co.uk: Newcastle signed Ignacio González to aid future transfers, says Dennis Wise, 4. Oktober 2009
  11. weltfussball.de: Nacho González > Premier League 2008/2009
  12. Sky Sports: Gonzalez facing four months out, 12. November 2008
  13. urugoal.com: Nacho González no viene a Peñarol (Memento des Originals vom 6. Februar 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/urugol.com
  14. weltfussball.de: Nacho González > Superleague 2009/2010
  15. El Mundo Deportivo: El Valencia cede a Del Horno al Levante
  16. Saisonübersicht mit Aufstellungen auf der Internetpräsenz von Standard Lüttich, Jupiler-League-Spieltage bis zum 18. Spieltag am 18. Dezember 2011 berücksichtigt, abgerufen am 19. Dezember 2011
  17. Statistik auf grada360.com (Memento des Originals vom 30. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.grada360.com, abgerufen am 5. August 2013
  18. a b Profil auf fichajes.com, abgerufen am 31. Januar 2015
  19. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 5. August 2013, abgerufen am 5. August 2013
  20. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 18. August 2016
  21. weltfussball.de: Spielschema / Aufstellung: England – Uruguay (Freundschaft 2006)
  22. Uruguay - International Matches 2006-2010 auf rsssf.com, abgerufen am 15. Juni 2014
  23. weltfussball.de: Spielschema / Aufstellung: Uruguay - Brasilien (Copa America 2007 in Venezuela)
  24. weltfussball.de: Spielschema / Aufstellung: Japan - Uruguay (Freundschaft 2008)
  25. weltfussball.de: Nacho González > WM-Quali. Südamerika 2010
  26. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf www.rsssf.com, abgerufen am 11. Dezember 2012
  27. Uruguay - International Matches 2011-2015 (Stand: 4. Juli 2013), abgerufen am 5. August 2013