Ignatas Konovalovas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ignatas Konovalovas Straßenradsport
Ignatas Konovalovas (2015)
Ignatas Konovalovas (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 8. Dezember 1985
Nation LitauenLitauen Litauen
Disziplin Straße / Bahn
Verein(e)
2006–2007 VC La Pomme Marseille
Team(s)
2008
2009–2010
2011–2012
2013–2014
2015
2016–
2017
2018
Crédit Agricole
Cervélo TestTeam
Movistar Team
MTN Qhubeka
Marseille 13 KTM
FDJ
FDJ
Groupama-FDJ
Wichtigste Erfolge

eine Etappe Giro d’Italia 2009

Letzte Aktualisierung: 27. Juli 2018

Ignatas Konovalovas (* 8. Dezember 1985 in Panevėžys) ist ein litauischer Radrennfahrer.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ignatas Konovalovas wurde 2005, seinem ersten Jahr in der Altersklasse U23, Dritter bei der litauischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren. 2006, als er seine erste Saison für das bekannte und erfolgreiche französische Team VC La Pomme Marseille bestritt, konnte er diesen Wettbewerb für sich entscheiden. Außerdem wurde er 2006 Zweiter bei der litauischen Meisterschaft im Straßenrennen und gewann bei dem wichtigen Etappenrennen Ronde de l’Isard eine Etappe, wodurch er auch die Gesamtwertung als Erster beenden konnte. Bei den Bahn-Europameisterschaften im selben Jahr in Athen wurde er als Teil des litauischen Viererzuges Dritter in der Mannschaftsverfolgung, was seine Qualitäten auf der Bahn unterstrich, die bereits 2003 zum Vorschein kamen, als er bei den Bahn-Radeuropameisterschaften der Junioren in Moskau dasselbe Ergebnis in dieser Disziplin erzielte.

In der Saison 2007 gewann Konovalovas die Silbermedaille im Straßenrennen der Straßen-Europameisterschaft und wurde Vierter im Einzelzeitfahren. Bei der litauischen Meisterschaft wurde er jeweils Zweiter im Straßenrennen und im Einzelzeitfahren. Zuvor konnte er bei der Ronde de l'Isard erneut eine Etappe für sich entscheiden. Ab dem 1. August 2007 fuhr er für das französische ProTeam Crédit Agricole als Stagiaire.

2008 erhielt Konovalovas einen Vertrag bei Crédit Agricole als Elite-Fahrer und entschiedr eine Etappe und die Nachwuchswertung der Luxemburg-Rundfahrt für sich entscheiden. Im selben Jahr wurde er litauischer Meister im Einzelzeitfahren werden, diesen Erfolg konnte er bis 2017 sechs Mal wiederholen. 2017 gewann er auch das Straßenrennen. 2009 gewann er eine Etappe des Giro d’Italia sowie den Giro del Mendrisiotto. 2015 gewann er die Gesamtwertung der 4 Jours de Dunkerque.

Bis 2017 startete Ignatas Konovalovas acht Mal bei Grand Tours. Dreimal nahm an er Olympischen Spielen teil. 2004 in Athen belegte er gemeinsam mit Linas Balčiūnas, Tomas Vaitkus, Raimondas Vilčinskas und Aivaras Baranauskas Rang acht in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. 2008 in Peking bestritt er das Straßenrennen und wurde 28. Bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro konnte er das Straßenrennen nicht beenden.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006

  • Gesamtwertung und eine Etappe Ronde de l’Isard (U23)
  • LitauenLitauen Litauischer Meister im Einzelzeitfahren

2007

  • eine Etappe Ronde de l'Isard

2008

  • Nachwuchswertung und eine Etappe Luxemburg-Rundfahrt
  • LitauenLitauen Litauischer Meister – Einzelzeitfahren

2009

2010

  • LitauenLitauen Litauischer Meister – Einzelzeitfahren

2013

  • LitauenLitauen Litauischer Meister – Einzelzeitfahren

2015

2016

2017

Platzierung bei den Grand Tours[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
Pink jersey Giro d’Italia 90 106 102 134 DNF
Yellow jersey Tour de France 127 DNF
red jersey Vuelta a España DNF DNF

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ignatas Konovalovas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien