Igny (Essonne)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Igny
Wappen von Igny
Igny (Frankreich)
Igny
Region Île-de-France
Département Essonne
Arrondissement Palaiseau
Kanton Palaiseau
Gemeindeverband Paris-Saclay
Koordinaten 48° 45′ N, 2° 14′ OKoordinaten: 48° 45′ N, 2° 14′ O
Höhe 62–154 m
Fläche 3,82 km2
Einwohner 10.035 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 2.627 Einw./km2
Postleitzahl 91430
INSEE-Code
Website http://www.ville-igny.fr/

Mairie von Igny

Igny ist eine französische Gemeinde mit 10.035 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Essonne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Palaiseau sowie zum gleichnamigen Kanton Palaiseau.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Igny liegt an der Bièvre, einem Zufluss der Seine. Umgeben wird Igny von den Nachbargemeinden Verrières-le-Buisson im Norden und Nordosten, Massy im Osten und Südosten, Palaiseau im Süden, Vauhallan im Südwesten und Bièvres im Westen und Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das 13. Jahrhundert ist die Errichtung eines Wehrturms verbürgt. Auf einer Karte Philipps II. erscheint erstmals Rivus de Ignaco, an der Stelle des heutigen Igny.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre in Igny
  • Kirche Saint-Pierre
  • Kirche Saint-Jean-Bosco
  • Brücke Montseigneur
Brücke Montsigneur

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Essonne. Flohic Éditions, Paris 2001, 2 Bände, ISBN 2-84234-126-0, S. 843–849.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Igny (Essonne) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien