Ihar Schaljasouski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Igor Nikolajewitsch Schelesowski)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ihar Schaljasouski

Ihar Schaljasouski (weißrussisch Ігар Жалязоўскі; russisch Игорь Николаевич Железовский, Igor Nikolajewitsch Schelesowski; * 1. Juli 1963 in Orscha, Weißrussland) ist ein ehemaliger Eisschnellläufer, der bei internationalen Wettbewerben bis 1991 für die Sowjetunion, 1992 für deren Nachfolgeorganisation Gemeinschaft unabhängiger Staaten und danach für Weißrussland startete.

Er ist einer der erfolgreichsten Sprinter im Eisschnelllauf überhaupt und trug wegen seiner Erfolge den Spitznamen "Igor der Schreckliche". Er wurde sechs Mal Sprintweltmeister. Diese Marke ist bis heute unübertroffen.

Bei Olympischen Spielen konnte er lediglich bei den Winterspielen 1988 in Calgary Bronze und 1994 in Lillehammer Silber über 1000 Meter gewinnen.

Nach den Winterspielen in Lillehammer beendete er seine Laufbahn und wurde später Präsident des Weißrussischen Eisschnelllaufverbandes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ihar Schaljasouski – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien