Ihor Kowalenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kovalenko, Igor.IMG 2426.JPG
Ihor Kowalenko, 2014
Verband UkraineUkraine Ukraine (bis 2013)
LettlandLettland Lettland (seit 2013)
Geboren 29. Dezember 1988
Nowomoskowsk, Ukrainische SSR
Titel Internationaler Meister (2008)
Großmeister (2011)
Aktuelle Elo‑Zahl 2647 (November 2019)
Beste Elo‑Zahl 2702 (August 2015)
Karteikarte bei der FIDE (englisch)

Ihor Kowalenko (lettisch Igors Kovaļenko, ukrainisch Ігор Коваленко; * 29. Dezember 1988 in Nowomoskowsk) ist ein lettischer Schachgroßmeister, der bis 2013 für die Ukraine spielte.[1] 2008 wurde er zum Internationalen Meister ernannt, nachdem er zwischen April und November 2007 insgesamt fünf Normen erfüllte[2], der Großmeistertitel wurde ihm im Jahre 2011 verliehen, zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits fünf Normen erfüllt.[3] 2013 und 2014 gewann Kowalenko die lettische Schachmeisterschaft; 2014 spielte er für Lettland bei der Schacholympiade[4], 2015 bei der Mannschaftseuropameisterschaft[5]. Im August 2015 erreichte er die Elo-Zahl von 2700 Punkten. Im Januar 2016 gewann er das 25. Keres Memorial, ein gut besetztes Schnellschach-Turnier in Tallinn, mit 7 Punkten aus 9 Partien.

In der polnischen Ekstraliga spielt er für UKS ROTMISTRZ Grudziądz, die ukrainische Mannschaftsmeisterschaft gewann er 2012 mit der Mannschaft der Law Academy Charkiw.[6] In Frankreich spielt er für den Saint-Quentiner Verein Les Tours de Haute Picardie, in Deutschland trat er in der Saison 2016/17 beim SC Viernheim in der 2. Bundesliga an.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verbandswechsel 2013 bei der FIDE (englisch)
  2. IM-Antrag bei der FIDE (englisch)
  3. GM-Antrag bei der FIDE (englisch)
  4. Igor Kovalenkos Ergebnisse bei Schacholympiaden auf olimpbase.org (englisch)
  5. Igor Kovalenkos Ergebnisse bei Mannschaftseuropameisterschaften auf olimpbase.org (englisch)
  6. Igor Kovalenkos Ergebnisse bei ukrainischen Mannschaftsmeisterschaften auf olimpbase.org (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ihor Kowalenko – Sammlung von Bildern