Il spir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Il spir
Bild des Objektes
Basisdaten
Ort: Flims/Trin
Kanton: Graubünden
Staat: Schweiz
Höhenlage: 960 m ü. M.
Verwendung: Aussichtsplattform
Zugänglichkeit: Aussichtsturm öffentlich zugänglich
Turmdaten
Bauzeit: 2006
Gesamthöhe: 15 m
Aussichts­plattform: 12 m
Positionskarte

Il spir (rätoromanisch für "Mauersegler") ist eine Aussichtsplattform bei Conn, südlich von Flims im Kanton Graubünden in der Schweiz.

Die Plattform wurde im Auftrag der Gemeinde Flims von der Churer Architektin Corinna Menn entworfen und im September 2006 eingeweiht. Sie bietet einen spektakulären 180-Grad-Blick über die Rheinschlucht Ruinaulta. Die bis zu 400 Meter tiefe Schlucht des Vorderrheins zwischen Ilanz und der Mündung des Hinterrheins bei Reichenau wird auch als «Little Swiss Grand Canyon» bezeichnet und führt durch die Schuttmassen des Flimser Bergsturzes.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Plattform «ll spir» besteht aus einem einzigen Pfeiler, der an zwei Stellen verankert ist. Der Pfeiler, zurückgehalten von einem Zugkabel, ragt in die Schlucht hinaus. Auf dem Pfeiler liegt die dreieckige Plattform aus Lärchenholz, die dem Bauwerk die Form eines Mauerseglers verleiht.

Die Aussichtsplattform kann von Flims-Waldhaus oder vom Weiler Trin Mulin aus bequem in weniger als einer Stunde erwandert werden. Ebenfalls wird Il spir auf dem Fernwanderweg Senda Sursilvana[1] erreicht, die dem Vorderrhein entlang seiner nördlichen Flanke folgt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Il spir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weitwandern & Trekking: Senda Sursilvana, Andermatt-Chur auf der Website von Graubünden
Panoramablick von der Aussichtsplattform Il spir