Illingen (Welver)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Illingen
Gemeinde Welver
Koordinaten: 51° 37′ 3″ N, 7° 55′ 29″ O
Einwohner: 361 (2011)
Eingemeindung: 1. Juli 1969
Postleitzahl: 59514
Vorwahl: 02384

Illingen ist ein Ortsteil der Gemeinde Welver im Kreis Soest (Nordrhein-Westfalen) und liegt an der nordwestlichen Grenze des Kreises Soest.

Das Dorf wurde 1289 urkundlich erwähnt. In den Flurnamen kommt häufig der Begriff Kamp vor, z. B: Dornkamp Kreuzkamp. Kamp bedeutet Weide, vermutlich wurden hier früher viele Weidetiere gehalten. Das heute im Privatbesitz befindliche Haus Illingen war früher eine Wasserburg. Der Ort ist durch die Landwirtschaft geprägt, das Dorfbild änderte sich allerdings nach Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg grundlegend. Die Mehrheit der Bewohner ist katholisch. Illingen wurde am 1. Juli 1969 mit anderen Dörfern zur neuen Gemeinde Welver zusammengeschlossen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 93.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]