Imany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die französische Sängerin Imany; für die britische Sängerin siehe Imaani.
Imany (2011)
Imany (2011)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
The Shape of a Broken Heart
  DE 47 06.07.2012 (5 Wo.)
  CH 36 22.05.2011 (8 Wo.)
  FR 19Platin 14.05.2011 (… Wo.)
Sous les jupes des filles
  FR 84 07.06.2014 (4 Wo.)
The Wrong Kind of War
  DE 19 02.09.2016 (6 Wo.)
  AT 23 09.09.2016 (3 Wo.)
  CH 9 04.09.2016 (… Wo.)
  FR 7 26.08.2016 (… Wo.)
Singles[1][2]
You Will Never Know
  FR 26 14.05.2011 (47 Wo.)
The Good, the Bad & the Crazy
  FR 79 07.06.2014 (6 Wo.)
Don’t Be So Shy (Filatov & Karas Remix)
  DE 1 Platin 13.05.2016 (… Wo.)
  AT 1 Gold 17.06.2016 (… Wo.)
  CH 3 Platin 24.04.2016 (… Wo.)
  FR 1 12.03.2016 (… Wo.)
There Were Tears
  FR 50 29.04.2016 (… Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Imany (bürgerlicher Name: Nadia Mladjao; * 5. April 1979[3] in Martigues[4], Frankreich) ist eine franco-komorische Soulsängerin. Ihr Künstlername wurde von dem Swahili-Wort „imani“, das „Glaube“, „Vertrauen“ und „Aufrichtigkeit“ bedeutet[5], abgeleitet. Gegenwärtig lebt Imany in Paris.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Schule in Paris ging Imany nach New York und arbeitete unter anderem für Calvin Klein als Fotomodell. Nachdem sie dort auch Gesangsunterricht genommen hatte, kehrte sie 2008 nach Paris zurück, um ihre Gesangskarriere zu starten. Ihr erstes Album Shape of a Broken Heart erschien im Mai 2011. Im Jahr 2014 produzierte sie den Soundtrack für den Film Sous les jupes des filles mit Audrey Dana.

Im Frühjahr 2016 wurde ihr Titel Don’t Be So Shy in der Remix-Version des russischen Duos Filatov & Karas zu einem Radiohit. Er erreichte in Frankreich Platz 1, in der Schweiz Platz 3 und war ein Nummer-eins-Hit in Polen[6], Österreich und Deutschland.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: The Shape of a Broken Heart
  • 2014: Sous les jupes des filles (Soundtrack)
  • 2016: The Wrong Kind of War[7]

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Acoustic Sessions

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: You Will Never Know
  • 2014: The Good, the Bad & the Crazy
  • 2015: Don’t Be So Shy (Filatov & Karas Remix)
  • 2016: There Were Tears

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Le mystère féminin (Kery James feat. Imany)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT CH FR
  2. Auszeichnungen: DE AT CH FR
  3. Biographie de Nadia MLADJAO auf African Success.org
  4. Une journée avec Imany auf Elle
  5. Höftmann, Herms, Langenscheidts Handwörterbuch Swahili - Deutsch, Berlin und München, 2000.
  6. Airplay-Charts 19.12.–25.12.2015 bestsellery.zpav.pl, abgerufen am 6. Juli 2016.
  7. Imany | The Wrong Kind Of War. Abgerufen am 28. August 2016 (de-de).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Imany – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien