Immer noch ein seltsames Paar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelImmer noch ein seltsames Paar
OriginaltitelThe Odd Couple II
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1998
Länge97 Minuten
AltersfreigabeFSK 0
Stab
RegieHoward Deutch
DrehbuchNeil Simon
ProduktionHoward W. Koch
MusikAlan Silvestri
KameraJamie Anderson
SchnittSeth Flaum
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Ein seltsames Paar

Immer noch ein seltsames Paar (Originaltitel: The Odd Couple II) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Howard Deutch aus dem Jahr 1998. Sie ist der letzte von elf gemeinsamen Filmen von Jack Lemmon und Walter Matthau die Fortsetzung von Ein seltsames Paar (1968).

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oscar Madison und Felix Ungar haben sich 17 Jahre lang nicht gesehen. Nun heiraten ausgerechnet ihre beiden Kinder Brucey Madison und Hannah Ungar. Daher reisen Oscar von seinem Altersruhesitz in Florida und Felix aus Manhattan an. Auf dem Flughafen von Los Angeles treffen sie sich, um den Weg nach San Malino, wo die Feier stattfinden soll, gemeinsam in einem Mietwagen zurückzulegen. Am Flughafen verstaucht sich Felix bereits den Knöchel – der Anfang einer langen Reihe von Pannen und Missgeschicken.

Als sich die beiden auf einem Parkstreifen streiten, rollt ihr Auto den Abhang hinunter und sie versuchen ihr Glück als Anhalter. Ein mit Gemüse beladener Lastwagen nimmt sie mit. Bei einer Kontrolle stellt sich allerdings heraus, dass illegale mexikanische Einwanderer im Lkw sind; Felix und Oscar landen schließlich im Gefängnis. Zwar werden sie am nächsten Tag freigelassen; doch der ältere Herr, der sie in seinem Rolls-Royce mitnimmt, segnet während der Fahrt das Zeitliche. Nach der Begegnung mit der Rockerbraut Holly und ihrer Freundin Thelma erleben sie ihre dritte Begegnung mit der Polizei.

Schließlich erreichen sie ihr Ziel, die Hochzeit ihrer Kinder. Felix glaubt, in der dort ebenfalls anwesenden Felice seine Frau des Lebens entdeckt zu haben – doch der Versuch zusammenzuleben scheitert an ihrer Neigung zur Unordnung. Stattdessen überrascht Felix Oscar in seiner Wohnung in Florida und eröffnet ihm, dass er ebenfalls nach Florida ziehen werde. Er bittet Oscar, bei ihm einziehen zu dürfen, bis er eine eigene Wohnung gefunden hat. In Erinnerung an ihr erstes Zusammenleben willigt Oscar äußerst widerwillig ein.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Ein an den Erfolg der Komödie "Ein seltsames Paar" (1967) anknüpfender Film, der auf den Reiz der Personenkonstellation setzt und diese durch einige modische Zutaten in die Jetztzeit versetzt. Dank der zwei Hauptdarsteller Jack Lemmon und Walter Matthau in bester Spiellaune und eines weitgehend pfiffigen Drehbuchs trotz nicht immer ganz gelungener Gags eine grundsolide Kinounterhaltung.“

Die Deutsche Film- und Medienbewertung FBW in Wiesbaden verlieh dem Film das Prädikat „wertvoll“.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Immer noch ein seltsames Paar. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet 
  2. Immer noch ein seltsames Paar auf fbw-filmbewertung.com