Impalila Island

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Impalila Island
(Mpalila Island)
Luftbild von Impalila Island (im Hintergrund)
Luftbild von Impalila Island (im Hintergrund)
Gewässer Sambesi
Geographische Lage 17° 47′ S, 25° 13′ OKoordinaten: 17° 47′ S, 25° 13′ O
Impalila Island (Namibia)
Impalila Island
Länge 11 km
Breite 4 km
Fläche 17,66 km²
Einwohner etwa 2000
113 Einw./km²
Hauptort keiner
Impalila am rechten Bildrand in der Flussaue des Sambesi
Impalila am rechten Bildrand in der Flussaue des Sambesi

Impalila Island (auch Mpalila Island) ist eine Flussinsel im Sambesi im äußersten Osten der Region Sambesi in Namibia. Sie ist mit knapp 18 Quadratkilometer die größte Insel Namibias. Impalila erstreckt sich maximal über elf Kilometer in der Länge und vier Kilometer in der Breite.

Impalila ist nur über den Luftweg oder per Boot von Kasane in Botswana aus erreichbar. Die Insel verfügt über einen privaten Flugplatz sowie einen Grenzübergang nach Botswana.

Sie ist Heimat unter anderem der Tswana und Subia. Die lokale Bevölkerung geht vor allem dem Fischfang nach. Daneben ist die Insel vor allem touristisch von Interesse. Es gibt verschiedene sehr luxuriöse Unterkünfte, die unter anderem Bootsfahrten mit Wildtierbeobachtung anbieten. Impalila und die umliegenden Gewässer und Gebiete sind Heimat der Big Five, von unter anderem Flusspferden und bis zu 450 Vogelarten.[1] Die Insel wird von unzähligen labyrinthartigen Wasserwegen durchzogen, viele Gebiete sind Sumpf- und Flutgebiete.

Ein Stützpunkt des ehemaligen südafrikanischen Militärs wurde im Juni 2019 als renovierte Naval Base Impalila der namibischen Marine eingeweiht.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Nordufer des Sambesi liegt Sambia, am Südufer Botswana. Die Staatsgrenzen folgen dem Talweg des nördlichen bzw. des südlichen Flussarms. Die nahe gelegene, wesentlich kleinere Flussinsel Kakumba Island, 100 Meter weiter südöstlich, ist die östlichste Landfläche Namibias. 345 Meter nordöstlich des östlichsten Landpunktes Namibias liegt das Dreiländereck Sambia-Namibia-Botswana im Sambesi. 45 Meter weiter östlich im Fluss liegt das Dreiländereck Sambia-Simbabwe-Botswana. Dieses Gebiet gilt vielen Quellen nach auch als einziges echtes Vierländereck der Erde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Birds on Impalila Island, SA Birding (Memento des Originals vom 28. Oktober 2008 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sabirding.co.za
  2. Impalila naval base commissioned. The Namibian, 23. Juni 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]