Impreglon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Impreglon GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung April 1983
Sitz Lüneburg, Deutschland
Leitung Jörn Großmann
Mitarbeiterzahl 1.271 (2013)[1]
Umsatz 140 Mio (2014)[2]
Branche Oberflächentechnik, Maschinenbau
Website www.impreglon.de

Die Impreglon GmbH mit Stammsitz in Lüneburg ist ein auf Oberflächen-Beschichtungen spezialisiertes Unternehmen. Das Unternehmen verfügt über 31 Produktionsstätten in 14 Ländern.[2] Impreglon beherrscht mehr als 5000 Beschichtungsverfahren.[3] Das Unternehmen ist Zulieferer im Maschinenbau und der Automobilbranche und fußt stark auf Reparatur und Revision im Aftermarket.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 1983 gründete der heutige Vorstandssprecher Henning J. Claassen das Maschinenbau-Unternehmen „Meltex“ in Lüneburg. Sechs Jahre später wurde die Maschinenbau-Sparte verkauft und das neue Unternehmen Impreglon wurde zu einem international ausgerichteten Dienstleister für Oberflächentechnik. Zwischen 2001 und 2013 wurden sieben Tochterfirmen und 17 weitere Unternehmen einverleibt. Am 31. Mai 2006 ging das Unternehmen an die Börse und war im Entry Standard gelistet. Im Jahr 2014 übernahm die niederländische Aalberts-Gruppe die Impreglon GmbH[2], im Zuge dessen das Unternehmen erneut in eine GmbH umgewandelt wurde und die Aktionennotation erlisch.[2]

Seit 2015 fungiert Dr. Jörn Großmann als alleiniger Geschäftsführer.

2019 hat sich die AHC- und Impreglon-Gruppe zu Aalberts surface treatment zusammengeschlossen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impreglon SE: Geschäftsbericht 2013. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 23. Mai 2014; abgerufen am 15. Oktober 2018.
  2. a b c d Annual report 2014. (PDF (18,9 MB)) In: aalberts.com. 2015, abgerufen am 15. Oktober 2018 (englisch).
  3. Moderner FuseCoat-Korrosionsschutz von Impreglon bietet perfekten Haftgrund. Abgerufen am 1. September 2013.
  4. Impreglon baut neues Werk in Lüneburg. In: pressebox.de. 26. November 2010, abgerufen am 15. Oktober 2018.