Inaccessible Island (Antarktis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inaccessible Island
Inaccessible Island von Südosten
Inaccessible Island von Südosten
Gewässer Rossmeer
Inselgruppe Dellbridge-Inseln
Geographische Lage 77° 39′ 30″ S, 166° 22′ 0″ OKoordinaten: 77° 39′ 30″ S, 166° 22′ 0″ O
Inaccessible Island (Antarktis)
Inaccessible Island
Länge 1,5 km
Breite 500 m
Fläche 60 ha
Höchste Erhebung 95 m
Einwohner (unbewohnt)
Satellitenbild der Dellbridge-Inseln.Inaccessible Island unten links. Rechts die Erebus-Gletscherzunge
Satellitenbild der Dellbridge-Inseln.
Inaccessible Island unten links. Rechts die Erebus-Gletscherzunge

Inaccessible Island ist eine felsige Insel, die zu den antarktischen Dellbridge-Inseln im Südpolarmeer gehört. Sie liegt ca. 1,6 km südwestlich von Kap Evans. Sie ist die eindrucksvollste der Inseln, weil sie bei einer Höhe von 95 m nahezu immer frei von Schnee ist. Sie wurde während der Discovery-Expedition (1901–1904) unter der Leitung von Robert Falcon Scott entdeckt. Den Namen erhielt die Insel wegen der Schwierigkeit, sie zu erreichen (englisch inaccessible ‚unzugänglich‘).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. geonames.usgs.gov. Inaccessible Island - Geographic Names Information System (GNIS). Abgerufen am 17. Januar 2018
Die Dellbridge-Inseln. Inaccessible Island in der oberen Bildmitte. Im Vordergrund die Erebus-Gletscherzunge, rechts Kap Evans. Im Hintergrund das Rossmeer