Incheon-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge
Incheon-Klasse
Das Typschiff der Klasse, die Incheon (FFG-811)
Das Typschiff der Klasse, die Incheon (FFG-811)
Übersicht
Typ Fregatte
Einheiten 6 (3 in Dienst, 3 in Erprobung und 9 weitere geplant)
Namensgeber Stadt Incheon
Dienstzeit

seit Januar 2013

Technische Daten
Verdrängung

2.300 ts (über 3.000 ts max.)

Länge

114,0 m

Breite

14,0 m

Tiefgang

4,0 m

Antrieb

2 Wellen
2 GE LM 2500 Gasturbinen mit je 20.000 PS
2 x MTU Dieselmotoren mit je 3.600 PS
Verstellpropeller von Rolls-Royce, Getriebe von Renk

Geschwindigkeit

30 kn

Reichweite

4.500 sm bei 18 kn

Bewaffnung
Elektronik
ECM
  • Sonata-System mit Angriffsmöglichkeit

Die Incheon-Klasse, auch als FFX - Future Frigate eXperimental oder HDF 3000 (Ulsan 1) bezeichnet, ist eine Klasse von bisher sechs Fregatten der Marine der Republik Korea (ROKN).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Incheon-Klasse ist als Ersatz für die im Dienst der Südkoreanischen Marine stehenden Fregatten der Ulsan-Klasse und den Korvetten der Pohang-Klasse vorgesehen.

Einheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Korea SudSüdkorea Südkorea

Das erste Baulos umfasst sechs Schiffe. Weitere neun Fregatten sollen bis 2020 in Dienst gestellt werden.[1]

Kennung Name Bauwerft Stapellauf Indienststellung Anmerkung
FFG-811 Incheon (인천) Hyundai Heavy Industries, Ulsan 29. April 2011 17. Januar 2013[2] Aktiv
FFG-812 Gyeonggi (경기) Hyundai Heavy Industries, Ulsan 18. Juli 2013 4. November 2014 Aktiv
FFG-813 Jeonbuk (전북) Hyundai Heavy Industries, Ulsan 13. November 2013[3] Mai 2015 Aktiv
FFG-815 Gangwon (강원) STX Offshore & Shipbuilding, Changwon 12. August 2014 November 2015 Aktiv
FFG-816 Chungbuk (충북) STX Offshore & Shipbuilding, Changwon 23. Oktober 2014 26. Januar 2016 Aktiv
FFG-817 Gwangju (광주) STX Offshore & Shipbuilding, Changwon 11. August 2015[4] 9. November 2016 Aktiv
FFG-818 Daegu (대구) Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering, Geoje 2. Juni 2016 2017 (geplant) in Erprobung

PhilippinenPhilippinen Philippinen

Die Philippinen bestellten 2016 zwei Fregatten der Incheon-Klasse[5]. Die philippinischen Schiffe sind etwas kleiner. Bei einer Länge von 107 m verdrängen sie 2.600 ts[6].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Incheon-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. South Korea receives its third Incheon-class FFX frigate. Jane’s Information Group, 1. Januar 2015, abgerufen am 19. Januar 2015 (englisch).
  2. Republic of Korea Navy commissions First of Class "Incheon" FFX I Frigate. Navy Recognition, 18. Januar 2013, abgerufen am 12. September 2015 (englisch).
  3. Hyundai Heavy Industries launched the 3rd Incheon class frigate ROKS Jeonbuk. Navy Recognition, 14. November 2013, abgerufen am 12. September 2015 (englisch).
  4. Navy launches new frigate Gwangju, 6th in next-generation fleet project. The Korea Times, 11. August 2015, abgerufen am 12. September 2015 (englisch).
  5. Hyundai wins USD337 million frigate contract from Philippine Navy, Janes, 2. September 2016
  6. Hyundai discloses further details of Philippine Navy's new frigates, Janes, 24. Oktober 2016