Indiana Jones und der Ruf des Schicksals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel Indiana Jones und der Ruf des Schicksals
Originaltitel Indiana Jones and the Dial of Destiny
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Stab
Regie James Mangold
Drehbuch Jez Butterworth,
John-Henry Butterworth,
James Mangold
Produktion Simon Emmanuel,
Kathleen Kennedy,
Frank Marshall,
Steven Spielberg
Musik John Williams
Kamera Phedon Papamichael
Schnitt Michael McCusker,
Andrew Buckland,
Dirk Westervelt
Besetzung
Chronologie
← Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

Indiana Jones und der Ruf des Schicksals (Originaltitel: Indiana Jones and the Dial of Destiny) ist ein für 2023 angekündigter Abenteuerfilm von James Mangold und der fünfte Teil der Indiana-Jones-Filmreihe. In der Hauptrolle als Professor Henry „Indiana“ Jones, Jr. ist erneut Harrison Ford zu sehen. Der Film wurde im Sommer 2021 gedreht und soll am 29. Juni 2023 in den deutschen[1] und am darauffolgenden Tag in den US-amerikanischen Kinos starten.[2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurze Zeit nach der Veröffentlichung von Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008) schlug der Produzent George Lucas vor, einen neuen Indiana-Jones-Film mit Shia LaBeoufs Figur Mutt aus dem vierten Teil der Reihe als Protagonist umzusetzen. Indiana Jones sollte hierbei eine ähnliche Rolle einnehmen wie einst sein Vater in Indiana Jones und der letzte Kreuzzug, gespielt von Sean Connery. Diese Idee wurde jedoch wieder verworfen.[3] Nach der Übernahme von Lucasfilm durch Disney erwarb der Konzern im Dezember 2013 die Rechte an der Marke Indiana Jones und somit auch für kommende Fortsetzungen.[4] Nachdem die Idee eines fünften Indiana-Jones-Films jahrelang im Raum gestanden hatte, gab die Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy im Mai 2015 schließlich bekannt, dass eine Fortsetzung der Reihe erscheinen werde.[5]

Am 15. März 2016 verkündete Disney, dass am 19. Juli 2019 unter der Regie von Steven Spielberg der fünfte Indiana-Jones-Film erscheinen solle. Im Zuge dessen wurde auch die erneute Teilnahme Harrison Fords in seiner Paraderolle bestätigt.[6][7] Für das Drehbuch wurde David Koepp verpflichtet.[8] Neben Kathleen Kennedy und Frank Marshall als Produzenten kehrte auch George Lucas als ausführender Produzent für das Projekt zurück.[6] Steven Spielberg, der bereits in den ersten vier Indiana-Jones-Filmen Regie geführt hatte, war zunächst auch wieder als Regisseur des neuen Films vorgesehen. Dieser gab nach der Bekanntgabe des Projekts an, die Arbeiten an Indiana Jones 5 aufzunehmen, sobald er seinen Film Ready Player One (2018) fertig gestellt habe.[9]

Obwohl das Drehbuch spätestens im September 2017 vollendet war,[10] wurde im Juni 2018 berichtet, dass sich die Dreharbeiten, die eigentlich im April 2019 starten sollten, verzögern würden, da noch nicht alle Verantwortlichen mit dem Drehbuch zufrieden seien.[11] Jon Kasdan, der gemeinsam mit seinem Vater Lawrence Kasdan zuvor das Drehbuch für Solo: A Star Wars Story (2018) für Lucasfilm verfasst hatte, ersetzte daraufhin David Koepp als Drehbuchautor.[12] Kurz darauf wurde der Starttermin, der inzwischen für Juni 2020 angesetzt war, auf den 9. Juli 2021 verschoben.[13][14] Im Mai 2019 hingegen wurde Kasdan, kurz nachdem dieser den ersten Drehbuchentwurf fertig gestellt hatte, durch den US-amerikanischen Drehbuchautoren Dan Fogelman ersetzt[15], und auch David Koepp schloss sich dem Autorenteam erneut an.[16] Die Dreharbeiten sollten ursprünglich im April 2020 beginnen.[17] Kurz vor dem eigentlichen Drehbeginn verließ Steven Spielberg das Projekt jedoch als Regisseur und wurde durch James Mangold ersetzt.[18] Spielberg begründete seine Entscheidung damit, er wolle „Platz machen für eine neue Generation, die ihre Perspektive der Geschichte einbringen soll“,[19] verblieb jedoch als ausführender Produzent.

Im April 2020 wurde der Film schließlich erneut aufgrund der COVID-19-Pandemie auf den 29. Juli 2022 verschoben.[20] Einen Monat später bestätigte der Produzent Frank Marshall den Beginn der Arbeit an dem neuen Drehbuch, das nun komplett von Jonathan Kasdan verfasst werden soll.[21] Im Juni bestätigte der bisherige Drehbuchautor David Koepp, dass er nicht mehr am Projekt beteiligt sei.[22] James Mangold selbst soll sowohl einige Ideen für Handlungselemente des Films gegeben als auch stellenweise am Drehbuch mitgewirkt haben.[21][23] Später wurde bekannt gegeben, dass neben Mangold auch John-Henry Butterworth und Jez Butterworth am finalen Drehbuch gearbeitet haben.

Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten begannen Anfang Juni 2021 in den Pinewood Studios nahe London .[24] Im September und Oktober 2021 fanden Außendreharbeiten u. a. am Ohr des Dionysos (Syrakus, Sizilien) und am Kastell von Castellammare del Golfo und Tempel of Segesta (Trapani, Sizilien) statt.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Mangold, Regisseur von Indiana Jones 5

Nach Harrison Ford als Indiana Jones stießen im April 2021 Phoebe Waller-Bridge als Helena,[25] Mads Mikkelsen[26] und Thomas Kretschmann[27] sowie im Folgemonat Boyd Holbrook und Shaunette Renée Wilson zur Besetzung.[28] Später schlossen sich Toby Jones und Antonio Banderas der Besetzung an, ehe im September 2022 die Rückkehr von John Rhys-Davies als Sallah bekannt wurde, welcher die Rolle bereits im ersten und dritten Teil der Reihe verkörperte.[29]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Veröffentlichung des Trailers am 1. Dezember 2022 wurde der offizielle Titel Indiana Jones und der Ruf des Schicksals (im Original Indiana Jones and the Dial of Destiny) enthüllt.[30] Der Film soll am 29. Juni 2023 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die internationalen Kinos kommen.[31][20]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Indiana Jones 5. In: kino.de. Abgerufen am 18. April 2021.
  2. Björn Becher: Neuer Termin für „Mulan“, warten auf „Indiana Jones 5“ und ein Film direkt als Stream: Disneys Post-Corona-Plan. In: Filmstarts. 3. April 2020, abgerufen am 4. April 2020.
  3. Shawn Adler: EXCLUSIVE: ‘Indiana Jones 5’ Won’t Center on Shia LaBeouf, Insists George Lucas. In: MTV Movies Blog. 5. August 2008, archiviert vom Original am 28. August 2008; abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  4. Facebook, Twitter, Show more sharing options, Facebook, Twitter: Disney acquires control of future ‘Indiana Jones’ movies. 6. Dezember 2013, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  5. Joanna Robinson: Lucasfilm Finally Confirms Indiana Jones Sequel Is on the Horizon. In: Vanity Fair. Abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  6. a b Anthony D’Alessandro: Steven Spielberg & Harrison Ford Team Up For ‘Indiana Jones 5’; Disney Sets July 2019 Release. In: Deadline. 15. März 2016, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  7. Don Kaye: Indiana Jones 5 Producer Promises Harrison Ford is the Only Indy. In: Den of Geek. 8. Dezember 2020, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  8. Adam Chitwood: Exclusive: George Lucas Not Involved in ‘Indiana Jones 5’ Story; Writer David Koepp Talks ‘Crystal Skull’. In: Collider, 24. Oktober 2016, abgerufen am 5. November 2019.
  9. Mike Fleming Jr: Steven Spielberg Eyes Indiana Jones & ‘West Side Story’ Atop Next Directing Vehicles. In: Deadline. 19. Januar 2018, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  10. Joey Nolfi: ‘Indiana Jones 5’ Won’t Feature Shia LaBeouf’s Character, Writer Says. In: Entertainment Weekly, 4. September 2017. Vorlage:Cite news/temporär
  11. Indiana Jones 5 Filming to Start in April 2019. In: comingsoon.net, 19. März 2018. Abgerufen am 5. November 2019.
  12. Jeff Sneider: Indiana Jones 5 Lands Solo Co-Writer Jonathan Kasdan. In: Collider. 28. Juni 2018, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  13. Pamela McClintock: Disney Pushes ‘Indiana Jones 5’ a Year to 2021, Dates ‘Maleficent 2,’ ‘Jungle Cruise’. In: The Hollywood Reporter. 10. Juli 2018, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  14. Brent Lang: ‘Indiana Jones 5’ Will Miss 2020 Release Date (EXCLUSIVE). In: Variety, 28. Juni 2018. Abgerufen am 5. November 2019.
  15. Ben Pearson: Rumor: ‘Indiana Jones 5’ Now Being Written By ‘This Is Us’ Creator; Learn Plot Details of Jon Kasdan’s Abandoned Draft. In: slashfilm.com. 1. Mai 2019, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  16. Jurassic Park screenwriter David Koepp on Indiana Jones 5, Spider-Man and his debut novel. In: Den of Geek. 19. September 2019, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch).
  17. Indiana Jones 5 to Reportedly Start Filming in 2020, abgerufen am 3. Januar 2020.
  18. Gregory Lawrence: ‘Indiana Jones 5’: Frank Marshall Updates Us on Script, Praises New Director James Mangold. In: Collider. 25. Mai 2020, abgerufen am 27. Mai 2020 (amerikanisches Englisch).
  19. Adam B. Vary, Justin Kroll, Brent Lang: Steven Spielberg Won’t Direct ‘Indiana Jones 5’, James Mangold in Talks to Replace (EXCLUSIVE). In: Variety. 26. Februar 2020, abgerufen am 18. April 2021 (amerikanisches Englisch): „pass along Indy’s whip to a new generation to bring their perspective to the story“
  20. a b Pamela McClintock: ‘Black Widow,’ ‘Mulan’ Land New 2020 Release Dates, ‘Jungle Cruise’ Delayed a Year. In: The Hollywood Reporter. 3. April 2020, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  21. a b Josh Weiss: James Mangold hints at return to ‘core ideas’ for Indiana Jones 5; Frank Marshall updates. In: syfy.com. 26. Mai 2020, abgerufen am 18. April 2021 (englisch).
  22. Drew Taylor: ‘Indiana Jones 5’: David Koepp on Why He’s No Longer Writing the Script. In: Collider. 14. Juni 2020, abgerufen am 14. Juni 2020 (amerikanisches Englisch): „When James Mangold came in … he deserves a chance to take his shot at it. I’d done several versions with Steven. And when Steven left, it seemed like the right time to let Jim have his own take on it and have his own person or himself write it.“
  23. Indiana Jones 5: Besetzung, Erscheinungsdatum und alles, was wir über die Fortsetzung der Saga wissen. In: GQ. 15. April 2021, abgerufen am 18. April 2021.
  24. Andreas Wiseman: ‘Indiana Jones 5’ To Begin Filming In The UK Next Week. In: Deadline.com. 2. Juni 2021, abgerufen am 4. Juni 2021.
  25. Justin Kroll: ‘Indiana Jones 5’: Phoebe Waller-Bridge Lands Female Lead In Next Installment Opposite Harrison Ford. In: Deadline.com. 9. April 2021, abgerufen am 10. April 2021.
  26. Justin Kroll: ‘Indiana Jones 5’: Mads Mikkelsen Joins Harrison Ford and Phoebe Waller-Bridge in Sequel. In: Deadline.com. 15. April 2021, abgerufen am 15. April 2021.
  27. Umberto Gonzalez: Thomas Kretschmann Joins Cast of ‘Indiana Jones 5’ in Undisclosed Role (Exclusive). In: thewrap.com. 22. April 2021, abgerufen am 23. April 2021.
  28. Justin Kroll: ‘Indiana Jones 5’: Boyd Holbrook and Shaunette Renée Wilson Join Harrison Ford In Next Installment. In: Deadline.com. 14. Mai 2021, abgerufen am 14. Mai 2021.
  29. Justin Kroll: ‘Indiana Jones 5’: Antonio Banderas Latest Addition To Next Installment In Franchise. In: Deadline.com. 15. Juli 2021, abgerufen am 11. September 2022.
  30. Matt Grobar: ‘Indiana Jones 5’ Gets Official Title, Trailer & First-Look Photos. In: Deadline.com. 1. Dezember 2022, abgerufen am 1. Dezember 2022.
  31. Indiana Jones 5. In: Filmstarts. Abgerufen am 18. April 2021.