Indira Terrero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Indira Terrero Leichtathletik

Course 02393.JPG
Indira Terrero (rechts) 2013

Voller Name Indira Terrero Letuce
Nation SpanienSpanien Spanien
Geburtstag 29. November 1985 (33 Jahre)
Geburtsort Havanna, Kuba
Größe 161 cm
Gewicht 52 kg
Karriere
Disziplin 400 Meter
Bestleistung 50,98 s
Nationalkader seit 2014
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europameisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Halleneuropameisterschaften 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Panamerikanische Spiele 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo der EAA Europameisterschaften
0Bronze0 Zürich 2014 400 m
Logo der EAA Halleneuropameisterschaften
0Silber0 Prag 2014 400 m
Logo der Pan American Games Panamerikanische Spiele
0Gold0 Rio de Janeiro 2007 4 × 400 m
0Bronze0 Rio de Janeiro 2007 400 m
letzte Änderung: 4. Juli 2017

Indira Terrero Letuce (* 29. November 1985 in Havanna) ist eine spanische Sprinterin, die sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hat, und Mittelstreckenläuferin kubanischer Herkunft.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 gewann sie bei den Panamerikanischen Spielen in Rio de Janeiro Bronze im Einzelbewerb und Gold in der 4-mal-400-Meter-Staffel. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Osaka erreichte sie über 400 m das Halbfinale und wurde mit der kubanischen 4-mal-400-Meter-Stafette Siebte.

2008 siegte sie bei den Leichtathletik-Zentralamerika- und Karibikmeisterschaften über 400 m und in der 4-mal-400-Meter-Staffel. Bei den Olympischen Spielen in Peking gelangte sie über 400 m ins Halbfinale und kam mit der Stafette auf den sechsten Platz. Im Jahr darauf verteidigte sie ihre beiden Titel bei den Zentralamerika- und Karibikmeisterschaften. Bei den WM in Berlin schied sie über 400 m im Halbfinale aus und wurde Achte mit der kubanischen Stafette.

2010 holte sie bei den Iberoamerikanischen Meisterschaften Bronze über 800 m und Gold in der 4-mal-400-Meter-Staffel.

Für Spanien startend gewann sie über 400 m Bronze bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2014 in Zürich und Silber bei den Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2015 in Prag.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 400 m: 50,98 s, 4. Juli 2008, Cali
    • Halle: 52,02 s, 24. Februar 2013, Metz
  • 800 m: 2:03,24 min, 6. Juni 2010, San Fernando

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]