Indische Cricket-Nationalmannschaft in England in der Saison 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Tour der indischen Cricket-Nationalmannschaft nach Englanda in der Saison 2004 fand vom 1. bis zum 5. September 2004 statt. Die internationale Cricket-Tour war Bestandteil der Internationalen Cricket-Saison 2004 und umfasste drei ODIs. England gewann die Serie 2–1.

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

England spielte zuvor eine Tour gegen die West Indies, Indien ein Drei-Nationen-Turnier in den Niederlanden. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften bei einer Tour fand in der Saison 2002 in England statt. Die Tour diente der Vorbereitung der ICC Champions Trophy 2004, die im Anschluss in England ausgetragen wurde.[1]

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indische Cricket-Nationalmannschaft in England in der Saison 2004 (England)
London (Lord’s)
London (Lord’s)
London (Oval)
London (Oval)
Austragungsorte der Tour

Die folgenden Stadien wurden für die Tour als Austragungsort vorgesehen.

Stadion Stadt Kapazität Spiele
The Oval London 23.500 2. ODI
Lord’s Cricket Ground London 30.000 3. ODI
Trent Bridge Nottingham 15.350 1. ODI

Kaderlisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ODI
England England Indien Indien
  • Michael Vaughan (K)
  • Marcus Trescothick (VK)
  • Paul Collingwood
  • Andrew Flinthoff
  • Ashley Giles
  • Darren Gough
  • Stephen Harmison
  • Geraint Jones (wk)
  • Anthony McGrath
  • Vikram Solanki
  • Andrew Strauss
  • Alex Wharf
  • Sourav Ganguly (K)
  • Ajit Agarkar
  • Lakshmipathy Balaji
  • Rahul Dravid (wk)
  • Rohan Gavaskar
  • Harbhajan Singh
  • Mohammad Kaif
  • Dinesh Karthik (wk)
  • Anil Kumble
  • VVS Laxman
  • Ashish Nehra
  • Irfan Pathan
  • Virender Sehwag
  • Yuvraj Singh

One-Day Internationals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes ODI in Nottingham[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. September
Scorecard
Nottingham Indien Indien
170 (43.5)
England England
171-3 (32.2)
England gewinnt mit 7 Wickets

Zweites ODI in London[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

3. September
Scorecard
London (The Oval) England England
307-5 (50)
Indien Indien
237 (46.3)
England gewinnt mit 70 Runs

Drittes ODI in London[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. September
Scorecard
London (Lord's) Indien Indien
204 (49.3)
England England
181 (48.2)
Indien gewinnt mit 23 Runs

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Cricketstatistiken wurden bei dieser Tour erzielt.

ODIs
Batting[2]
Spieler Mannschaft Spiele Innings Runs Average HS 100s 50s
Andrew Flintoff England England 2 2 133 133,00 99 0 1
Sourav Ganguly Indien Indien 3 3 121 40,33 90 0 1
Vikram Solanki England England 3 3 109 36,33 52 0 1
Mohammad Kaif Indien Indien 3 3 103 34,33 51 0 2
Paul Collingwood England England 3 2 83 83,00 79* 0 1
Bowling[3]
Spieler Mannschaft Spiele Overs Wickets Average BBI 5W 10W
Steve Harmison England England 3 26.5 7 16,28 4/22 0 0
Darren Gough England England 3 27 7 17,14 4/50 0 0
Alex Wharf England England 3 23.3 6 17,83 3/30 0 0
Harbhajan Singh Indien Indien 2 20 5 8,40 3/28 0 0
Ashley Giles England England 3 30 5 18,80 3/26 0 0

Player of the Series[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Player of the Series wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Serie Player of the Series
ODI EnglandEngland Steve Harmison

Player of the Match[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Player of the Match wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Spiel Player of the Match
1. ODI EnglandEngland Alex Wharf
2. ODI EnglandEngland Andrew Flintoff
3. ODI IndienIndien Sourav Ganguly

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Indians in England, 2004 (englisch) Wisden. Abgerufen am 29. Dezember 2016.
  2. Records / NatWest Challenge, 2004 / One-Day Internationals / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 5. Januar 2017.
  3. Records / NatWest Challenge, 2004 / One-Day Internationals / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 5. Januar 2017.