Indische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IndienIndien Indische Eishockeynationalmannschaft
Verband: Indischer Eishockeyverband
Erstes Länderspiel:
Thailand 14:0 Indien
15. März 2009 in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
Höchster Sieg:
Indien 5:1 Macao
21. März 2012 in Dehradun, Indien
Höchste Niederlage:
Thailand 29:0 Indien
25. April 2011 in Kuwait-Stadt, Kuwait
Medaillengewinne Herren:
WM: keine
Olympia: keine
Asienwinterspiele: keine
IIHF Challenge Cup of Asia: keine

Die indische Eishockeynationalmannschaft der Herren gehört zum indischen Eishockeyverband (Ice Hockey Association of India). Aktueller Trainer ist Adam Sherlip.

Geschichte[Bearbeiten]

Die indische Eishockeynationalmannschaft, die hauptsächlich aus Armee- und Polizeisportlern besteht, nahm 2009 erstmals an einem offiziellen Turnier teil, als sie beim IIHF Challenge Cup of Asia in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate, antrat und den achten und somit letzten Platz belegte. In ihrem ersten Länderspiel verlor die Mannschaft deutlich mit 0:14 gegen Thailand, was bislang die höchste Niederlage für Indien darstellt. Nach zwei weiteren Niederlagen, einem 0:10 gegen die Mongolei und einem 1:10 gegen Malaysia musste Indien als Gruppenletzter mit einem Torverhältnis von 1:34 an den Platzierungsspielen teilnehmen, in denen es erneut beide Spiele verlor. Zunächst unterlag Indien dem Gegner aus Singapur mit 0:5 und schließlich im Spiel um Platz 7 Macao mit 0:8. Am 21. März 2012 gewann die indische Eishockeynationalmannschaft ihr erstes Spiel in ihrer Geschichte. Bei der IIHF Challenge Cup of Asia 2012 besiegten sie Macao im vierten Gruppenspiel mit 5:1.

Platzierungen beim IIHF Challenge Cup of Asia[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]