Indisches Lungenkraut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Indisches Lungenkraut
Indisches Lungenkraut Justicia adhatoda

Indisches Lungenkraut Justicia adhatoda

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Akanthusgewächse (Acanthaceae)
Gattung: Justicia
Art: Indisches Lungenkraut
Wissenschaftlicher Name
Justicia adhatoda
L.

Das Indische Lungenkraut (Justicia adhatoda), auch Adhatoda-Pflanze, Malabarnuss oder Vasica genannt, ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Akanthusgewächse (Acanthaceae) gehört.

Die ursprüngliche Heimat ist die Himalaya-Region Nordindiens. Heute ist diese Pflanzenart auch im Pflanzenhandel weltweit erhältlich.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Indische Lungenkraut wächst als gut verzweigter, immergrüner, kleiner Strauch, der Wuchshöhen von bis zu 2 (selten 2,5) Meter erreicht. Die Äste sind mehr oder weniger vierkantig. Die einfachen Laubblätter sind meist 1,5 bis 3,5 (1 bis 4,5) cm lang gestielt. Die Blattspreite ist etwa 10 bis 20 cm lang und 3,5 bis 8 cm breit.

Die end- oder achselständigen, ährigen Blütenstände sind bis zu 10 cm lang und 2,5 bis 3 cm breit. Die behaarten, laubblattähnlichen Hochblätter sind 1,5 bis 2,5 lang und 1 bis 1,5 (0,8 bis 1,8) breit. Die nur kurz gestielten zygomorphen, zwittrigen, fünfzähligen Blüten sind etwa 3 cm lang. Die fünf Kelchblätter sind verwachsenen; die Kelchlappen sind 6 bis 10 mm lang und etwa 2 mm breit. Die fünf weißen bis violetten Kronblätter sind zu einer 1.2 bis 1.5 cm langen Röhre verwachsen. Die Krone ist zweilippig; die Oberlippe ist aufrecht mit zwei kurzen Kronzipfel und die Unterlippe ist dreilappig. Es sind nur zwei fertile Staubblätter vorhanden mit 1 bis 1,5 cm langen Staubfäden. Der Fruchtknoten ist etwa 3 mm lang. Der Griffel ist 2 bis 2.5 mm lang.

Die gestielte, etwa 2,5 cm lange, behaarte Kapselfrucht enthält jeweils nur vier Samen. Die Samen weisen einen Durchmesser von 2 bis 3 mm auf.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus den Blättern kann ein Insektizid gewonnen werden.

Heilwirkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Pflanzenart wurde bereits vor 3000 Jahren bei der Tuberkulosebehandlung und gegen Asthma eingesetzt. Die Wirkstoffe erweitern die Bronchien und sind schleimlösend. Die moderne Medizin setzt die Wirkstoffe dieser Pflanzenart auch gegen Heuschnupfen ein. Der Naturauszug wirkt wie ein Breitband-Antiallergikum. Außerdem wird es gegen starke Blutungen (z. B. Nasenblutungen), Hepatitis, Fieber und Augenentzündungen eingesetzt.

In der Homöopathie wird das Mittel aus den Blättern hergestellt und bei Heuschnupfen benutzt.

Schwangerschaftsabbruch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Blätter enthalten verschiedene ätherische Öle und Alkaloide, unter anderem das Alkaloid Vasicin. Dessen abortive Wirkung wurde in Studien an Ratten und Kaninchen festgestellt.[1]

Synonyme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synonyme für Justicia adhatoda L. sind Adhatoda vasica Nees, Adhatoda zeylanica, Adhatoda pubescens Moench, Dianthera latifolia Salisb., Gendarussa adhatoda Steud., Justicia caracasana Sieber. [2] [3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kamal Akhtar Malik & Abdul Ghafoor: Justicia adhatoda in der Flora of Pakistan: Online.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abortive Wirkung von Lungenkraut (Memento vom 11. Juni 2014 im Internet Archive) (PDF; 62 kB)
  2. Synonyme und Bild.
  3. Bild von Justicia adhatoda und Entscheidung über gültigen Namen bei eFloras.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Indisches Lungenkraut (Justicia adhatoda) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien