Indonesia Stock Exchange

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Indonesia Stock Exchange (kurz IDX) ist eine Börse mit Sitz in Jakarta, Indonesien. Die Börse war früher bekannt als Jakarta Stock Exchange dies änderte sich im Jahr 2007, nach dem Zusammenschluss mit der Surabaya Stock Exchange. Zum 31. Dezember 2007 zählte die Indonesien Stock Exchange 383 börsennotierten Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 212 Milliarden US-Dollar.[1] Leitindex der indonesischen Börse ist der IDX Composite (früher JSX Composite).

Geschichte[Bearbeiten]

Die Indonesia Stock Exchange wurde am 14. Dezember 1912 von der niederländischen kolonialen Regierung eröffnet. Aufgrund des Ersten beziehungsweise des Zweiten Weltkrieges war die Börse länger geschlossen. 1977 erfolgte durch den Präsidenten Suharto die Wiedereröffnung. Allerdings wurde in den Jahren von 1977 bis 1987 wenig in indonesische Wertpapiere investiert. Dies änderte sich im Dezember 1987 durch neue Regelungen. 2007 fusionierte die Jakarta Stock Exchange zusammen mit der Surabaya Stock Exchange zur Indonesia Stock Exchange. Der jetzige Standort der indonesischen Börse befindet sich im Gebäude in der IDX Sudirman Central Business District. [2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Information auf wikinvest.com
  2. Geschichte der IDX