Indre (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Indre
Karte
Daten
Gewässerkennzahl FRK7--0260
Lage Frankreich, Region Centre-Val de Loire
Flusssystem Loire
Abfluss über Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Saint-Priest-la-Marche
46° 25′ 59″ N, 2° 10′ 48″ O
Quellhöhe ca. 405 m[1]
Mündung bei Avoine in die LoireKoordinaten: 47° 14′ 2″ N, 0° 11′ 0″ O
47° 14′ 2″ N, 0° 11′ 0″ O
Mündungshöhe ca. 30 m[1]
Höhenunterschied ca. 375 m
Sohlgefälle ca. 1,3 ‰
Länge ca. 280 km[2]
Einzugsgebiet ca. 3280 km²[3]
Abfluss am Pegel Lignières-de-Touraine[3] MQ
19 m³/s
Linke Nebenflüsse Vauvre, Échandon, Saint-Branchs
Rechte Nebenflüsse Igneraie, Ringoire, Indrois
Kleinstädte Loches
Die Indre bei Rigny-Ussé

Die Indre bei Rigny-Ussé

Die Indre ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Centre-Val de Loire verläuft. Er entspringt im Gemeindegebiet von Saint-Priest-la-Marche, entwässert generell in nordwestlicher Richtung und mündet nach rund 280[2] Kilometern bei Avoine, im Regionalen Naturpark Loire-Anjou-Touraine, als linker Nebenfluss in einen Seitenarm der Loire.

Durchquerte Départements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Départements 36 und 37 wurde der Fluss als Namensgeber herangezogen.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Indre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.gouv.fr (1:16.000)
  2. a b Die Flusslänge beruht auf den Angaben der diesbezüglichen Internetseite sandre.eaufrance.fr/, abgerufen am 9. Juni 2009, gerundet auf volle Kilometer.
  3. a b hydro.eaufrance.fr (Station: K7542610, Option: Synthèse)