Industria Argentina Vehículos de Avanzada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Industria Argentina Vehículos de Avanzada
Rechtsform
Gründung 1971
Auflösung 1985
Sitz Buenos Aires, Argentinien
Leitung Jerónimo Alberto Grossi
Branche Automobile

Industria Argentina Vehículos de Avanzada, kurz IAVA, war ein argentinischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Buenos Aires begann 1971 mit der Produktion von Automobilen.[3] Der Markenname lautete IAVA. 1979 endete die Produktion.[1] 1985 wurde das Unternehmen aufgelöst.[3]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kikito war ein Fahrzeug im Stil eines VW-Buggy, allerdings auf Fiat-Basis. Die offene Karosserie bestand aus Kunststoff. Ein Vierzylindermotor mit 86 mm Bohrung, 55,5 mm Hub, 1290 cm³ Hubraum und 71 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an. Hiervon entstanden etwa 20 Stück.[3]

Die Modelle Mara von 1972 und Sport von 1977 blieben Prototypen. Es waren zweitürige Coupés. Motorisch unterschieden sie sich nicht vom Kikito.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Club IAVA (spanisch, abgerufen am 27. August 2016)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b d’Auto (niederländisch, abgerufen am 27. August 2016)
  2. Allcarindex (englisch, abgerufen am 27. August 2016)
  3. a b c d Coche Argentino (spanisch, abgerufen am 27. August 2016)