Industry Classification Benchmark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Industry Classification Benchmark (ICB) gruppiert börsengehandelte Unternehmen gemäß ihrem primären Umsatz in Branchen. Es gibt 10 sogenannte Industrien, 19 Supersektoren, 41 Sektoren sowie 114 Untersektoren. Die Supersektoren leiten sich von den ehemaligen Stoxx-Sektoren ab, während die 41 Sektoren der FTSE-Sektorisierung entlehnt sind.

Diese Einteilung wurde am 20. September 2004 von Dow Jones STOXX und FTSE eingeführt und steht in Konkurrenz zum Global Industry Classification Standard (GICS), der von Standard & Poor’s und MSCI verwendet wird. ICB ist eine vierstufige Struktur. Jeder der Supersektoren wird als Index gerechnet, sodass man die Wertentwicklung der einzelnen Branchen vergleichen kann.

ICB-Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Branche Supersektor Sektor
0001 Erdöl und Erdgas 0500 Erdöl und Erdgas 0530 Erdöl- und Erdgasproduzenten
0570 Ausrüstung, Dienstleistungen und Versorgung
0580 Alternative Energiequellen
1000 Grundstoffe 1300 Chemie 1350 Chemie
1700 Rohstoffe 1730 Forstwirtschaft und Papierindustrie
1750 Industrielle Metalle und Bergbau
1770 Bergbau
2000 Industrieunternehmen 2300 Bauwesen und Materialien 2350 Bauwesen und Materialien
2700 Industriegüter und Dienstleistungen 2710 Luftfahrt und Verteidigung
2720 Allgemeine Industrieunternehmen
2730 Elektronische und elektrische Ausrüstungselemente
2750 Produktionstechnik
2770 Transport
2790 Supportleistungen
3000 Verbrauchsgüter 3300 Automobilhersteller und Zulieferer 3350 Automobilhersteller und Zulieferer
3500 Nahrungsmittel und Getränke 3530 Getränke
3570 Nahrungsmittelproduktion
3700 Persönliche und Haushaltsgegenstände 3720 Haushaltsgeräte und Wohnbau
3740 Freizeitgüter
3760 Persönliche Güter
3780 Tabakwaren
4000 Gesundheitswesen 4500 Gesundheit 4530 Pflegeausstattung und Dienstleistungen
4570 Arzneimittel und Biotechnologie
5000 Verbraucherservice 5300 Einzelhandel 5330 Nahrungsmittel- und Arzneimitteleinzelhändler
5370 Allgemeine Einzelhändler
5500 Medien 5550 Medien
5700 Reisen und Freizeit 5750 Reisen und Freizeit
6000 Telekommunikation 6500 Telekommunikation 6530 Festnetz-Telekommunikation
6570 Mobil-Telekommunikation
7000 Versorger 7500 Energieversorgung 7530 Elektrizität
7570 Erdgas, Wasser und kombinierte Energieerzeugung
8000 Finanzdienstleistungen 8300 Banken 8350 Banken
8500 Versicherungen 8530 Andere Versicherungen als Lebensversicherungen
8570 Lebensversicherungen
8600 Immobilien 8630 Immobilienanlagen und Dienstleistungen
8670 Immobilienfonds
8700 Finanzdienstleistungen 8770 Allgemeines Finanzwesen
8980 Kapitalinvestitionen
8990 Investitionen ohne Kapitalbeteiligung
9000 Technologie 9500 Technologie 9530 Software- und Computer-Dienstleister
9570 Hardware und Ausrüstung

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]