Inezgane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inezgane
إنزكان
ⵉⵏⵣⴳⴳⴰⵏ
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Inezgane (Marokko)
Inezgane
Inezgane
Basisdaten
Staat: Marokko
Region: Souss-Massa
Präfektur: Inezgane-Aït Melloul
Koordinaten 30° 21′ N, 9° 33′ WKoordinaten: 30° 21′ N, 9° 33′ W
Einwohner: 130.333 (2014[1])
Fläche: 13,09 km²
Bevölkerungsdichte: 9.957 Einwohner je km²
Höhe: 25 m
Inezgane Grand Taxis
Inezgane Grand Taxis

Inezgane (aus dem mazirischen ⵉⵏⵣⴳⴳⴰⵏ Inzeggan, „die Höhle“; arabisch إنزكان) ist die Hauptstadt und mit etwa 130.000 Einwohnern nach Aït Melloul zweitgrößte Stadt der Provinz Inezgane-Aït Melloul in der marokkanischen Region Souss-Massa.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inezgane liegt in etwa 25 m Höhe ü. d. M. in einer Schleife des Oued Souss in den nordwestlichen Ausläufern des Antiatlas-Gebirges im Südwesten Marokkos. Die Entfernung nach Agadir und zum Atlantik beträgt etwa 12 km. Biougra, Aït Baha und Tafraoute liegen etwa 25 bzw. 60 und 150 Kilometer südöstlich. Das Klima in Inezgane ist meist heiß und trocken; Regen fällt selten.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offizielle Bevölkerungsstatistiken werden erst seit 1994 geführt und veröffentlicht.

Jahr 1994 2004 2014
Einwohner 92.534 112.753 130.333

Der rapide Bevölkerungsanstieg ist im Wesentlichen auf die Zuwanderung von Berberfamilien aus den umliegenden Bergregionen des Antiatlas zurückzuführen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigste Rolle im Wirtschaftsleben der Stadt spielen Handel, Handwerk und Transportwesen. Viele Männer leben und arbeiten in den Städten des Nordens oder in Europa, d. h. überwiegend in Frankreich, so dass viele Einwohner der Stadt in hohem Maße von Geldtransferleistungen abhängig sind. Inezgane ist der wichtigste Verkehrsknotenpunkt im Umfeld von Agadir; alle Hauptstraßen und somit beinahe der gesamte Verkehr werden um Agadir herumgeführt und kreuzen sich in Inezgane.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inezgane war der wichtigste Marktort des Berberstammes der Aksimen. Während der französischen Kolonialzeit residierte hier der von den Franzosen ernannte Kaid.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inezgane verfügt über keinerlei historisch oder kulturell bedeutsame Sehenswürdigkeiten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Inezgane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerungsstatistik Marokko
  2. Inezgane – Klimatabellen