Infraero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Empresa Brasileira de Infraestrutura Aeroportuária - Infraero

Logo
Rechtsform Öffentliches Unternehmen
Gründung 31. Mai 1973[1][2]
Sitz Brasilia BrasilienBrasilien Brasilien
Leitung Martha Seillier[3][4]
Mitarbeiterzahl 9978 (2017)[5]
Branche Flughafenbetreiber
Website www.infraero.gov.br

Empresa Brasileira de Infraestrutura Aeroportuária - Infraero ist ein im Jahr 1973 gegründeter brasilianischer Flughafenbetreiber in Form eines öffentlichen Unternehmens[1][2][6]. Er ist der größte Flughafenbetreiber des Landes und betreibt die umsatzstärksten brasilianischen Flughäfen, darunter nahezu sämtliche internationalen Flughäfen. Das Unternehmen ist auch für die Flugverkehrskontrolle zuständig.

Dem Unternehmen gehören 66 Flughäfen (Marktanteil von 97 %), 81 Flugsicherungsanlagen und 32 Fracht-Terminals in Brasilien. Es ist Arbeitgeber von über 13.000 Personen. Im Jahr 2010 haben die Infraero-Flughäfen 1,8 Mio. Starts und Landungen vollzogen, 155,3 Mio. Passagiere und 1,3 Mio. Tonnen Frachtgut abgefertigt.


Liste der Flughäfen unter der Verwaltung von Infraero[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

nach Regionen

Região Norte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Região Nordeste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Região Centro-Oeste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Região Sudeste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Região Sul[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Prover infraestrutura e serviços aeroportuários e de navegação aérea, contribuindo para a integração nacional e o desenvolvimento sustentável do país.“ – zu Deutsch: „Bedienen der gesellschaftlichen Erfordernisse für Flughäfen und deren Infrastruktur, Beitrag zu einer dauerhaften Entwicklung Brasiliens.“

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b INFRAERO: 40 ANOS SERVINDO PESSOAS, EMPRESAS E O BRASIL. Página visitada em 01/10/2014. PDF
  2. a b Infraero conta trajetória da empresa em livro comemorativo (Memento des Originals vom 6. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.infraero.gov.br
  3. http://www4.infraero.gov.br/acesso-a-informacao/quem-e-quem/perfil/presidente/
  4. https://www4.infraero.gov.br/acesso-a-informacao/quem-e-quem/perfil/martha-seillier/
  5. PDF
  6. http://www.jusbrasil.com.br/legislacao/128488/lei-5862-72
  7. http://www4.infraero.gov.br/aeroportos/aeroporto-de-jacarepagua-roberto-marinho/
  8. http://www4.infraero.gov.br/aeroportos/

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]