Ingøy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ingøy
Gewässer Europäisches Nordmeer
Geographische Lage 71° 5′ 3″ N, 24° 3′ 29″ OKoordinaten: 71° 5′ 3″ N, 24° 3′ 29″ O
Ingøy (Troms og Finnmark)
Ingøy
Fläche 18,1 km²
Höchste Erhebung Mafjordfjell
332 m
Einwohner 25
1,4 Einw./km²

Ingøy kringkaster
Bild des Objektes
Sendemast des Senders Ingøy
Basisdaten
Ort: Ingøy
Staat: Norwegen
Koordinaten: 71° 4′ 18″ N, 24° 5′ 14″ O
Verwendung: Rundfunksender
Daten zur Sendeanlage
Betriebszeit: 2000–
Wellenbereich: 153 kHz
Rundfunk: Langwellenrundfunk

Ingøy (samisch: Fávle-Ižžát) ist eine Insel 60 Kilometer westlich des Nordkaps, in der norwegischen Kommune Måsøy in Troms og Finnmark. Ingøy hat eine Fläche von 18,1 km², der höchste Punkt der Insel ist das Mafjordfjell mit 332 moh. Die Insel hat zirka 25 Einwohner.

Aus Ingøya

Auf der Insel Ingøy befindet sich seit 2000 ein Langwellensender des norwegischen Rundfunks (NRK). Als Sendeantenne kommt ein 362 Meter hoher, abgespannter Stahlfachwerkmast zum Einsatz.

Er ist das höchste Bauwerk in Skandinavien und wird über die Pardunen mit der abzustrahlenden Hochfrequenzenergie gespeist. Der Langwellensender Ingøy sendet auf der Frequenz 153 kHz. Da nur ein Sendemast in Ingøy existiert, kann nur im Rundstrahlmodus gesendet werden.

Der rumänische Sender Bod sendet auf der gleichen Frequenz, was den Empfang des Senders Ingøy in Deutschland und im deutschsprachigen Raum stark erschwert. Die Sendeleistung beträgt 100 Kilowatt.

Ingøy verfügt neben dem Langwellensendemast auch über Fruholmen fyr, den weltweit nördlichst gelegenen, in Betrieb befindlichen Leuchtturm.

Weblinks