Ingolf Huhn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ingolf Huhn (* 1955 in Magdeburg) ist ein deutscher Regisseur und Theaterleiter.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ingolf Huhn studierte nach dem Abitur Opernregie in Berlin, Musikwissenschaft in Leipzig und darüber hinaus Theologie. Im Anschluss war er Meisterschüler an der Akademie der Künste bei Ruth Berghaus. Danach wirkte er zehn Jahre als Opernregisseur am Staatstheater in Meiningen. In diesem Zeitraum war er zugleich häufig als Regiegast am Opernhaus Graz in der Steiermark/Österreich. Von 1998 bis 2003 wirkte Ingolf Huhn als Intendant des Mittelsächsischen Theaters in Freiberg und Döbeln. Von 2003 bis 2008 hatte er die Position des Generalintendanten des Theaters Plauen-Zwickau inne.

Am 1. Januar 2010 trat Huhn als Geschäftsführender Intendant am Eduard-von-Winterstein-Theater in Annaberg-Buchholz die Nachfolge von Hans-Hermann Krug an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]