Ingrīda Amantova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ingrīda Amantova Rennrodeln
Ingrīda Amantova.jpg
Nation SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Geburtstag 21. Juni 1960
Geburtsort Cēsis, Cēsu novads
Größe 170 cm
Gewicht 69 kg
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 Lake Placid 1980 Einzel
Platzierungen im Rennrodel-Weltcup
 Weltcupsiege 1
 

Ingrīda Amantova (russisch Ингрида Амантова, transkribiert Ingrida Amantowa; * 21. Juni 1960 in Cēsis, Cēsu novads) ist eine ehemalige Rennrodlerin, die für die Sowjetunion antrat.

Amantovas größter internationaler Erfolg war der Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 1980 in Lake Placid. In der gleichen Saison gewann sie ihr einziges Weltcup-Rennen in Igls. Außerdem beendete sie den Rennrodel-Weltcup 1982/1983 auf Rang Zwei. Bei ihren zweiten Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo erreichte sie den vierten Platz. Während ihrer Karriere gewann Amantova drei sowjetische Meistertitel.

Nach dem Ende ihrer aktiven Karriere arbeitete sie als Rennrodel-Trainer und Direktor der Sportschule in Sigulda. Ab 1998 war sie Mitglied des Nationalen Olympischen Komitees Lettlands.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]