Ingrandes-de-Touraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ingrandes-de-Touraine
Ingrandes-de-Touraine (Frankreich)
Ingrandes-de-Touraine
Gemeinde Côteaux-sur-Loire
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Chinon
Koordinaten 47° 17′ N, 0° 16′ OKoordinaten: 47° 17′ N, 0° 16′ O
Postleitzahl 37140
Ehemaliger INSEE-Code 37120
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée
Website http://www.mairie-ingrandesdetouraine.fr/

Ingrandes-de-Touraine war eine zuletzt 537 Einwohner (Stand: 1. Januar 2013) zählende französische Gemeinde in der Region Centre-Val de Loire im Département Indre-et-Loire. Die Gemeinde gehörte zum Arrondissement Chinon und zum Kanton Langeais. Die Einwohner werden Igorandais genannt. Ingrandes-de-Touraine ist ein Ortsteil der Gemeinde Côteaux-sur-Loire.

Die Gemeinde Ingrandes-de-Touraine schloss sich am 1. Januar 2017 mit Saint-Michel-sur-Loire und Saint-Patrice zur neuen Gemeinde Côteaux-sur-Loire zusammengeschlossen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ingrandes-de-Touraine liegt etwa 30 Kilometer westsüdwestlich von Tours.

Umgeben wurde die Gemeinde Ingrandes-de-Touraine von den Nachbargemeinden Saint-Michel-sur-Loire im Norden und Osten, Saint-Patrice im Osten, La Chapelle-sur-Loire im Süden und Südwesten sowie Restigné im Westen.

Bevölkerungsentwicklung der ehemaligen Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 517 487 476 512 474 469 506 537
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Romain
Kirche Saint-Romain

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 654–656.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ingrandes-de-Touraine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien