Ingrid Deltenre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ingrid Ella Deltenre[1] (* 25. August 1960 in Wettingen[2]) ist eine niederländisch-schweizerische Managerin. Sie ist seit 2010 Leiterin der Generaldirektion der European Broadcasting Union (EBU) in Genf.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Studium der Pädagogik, Publizistik und der biologischen Anthropologie in Zürich wirkte Ingrid Deltenre als Generalsekretärin des Verbandes Schweizer Presse. Anschliessend wechselte sie zum Schweizer Verlagshaus Ringier, zunächst in die Abteilung für Geschäftsentwicklung und übernahm schliesslich für fast fünf Jahre die Verlagsleitung der Wirtschaftszeitung Cash.

Danach war sie vier Jahre Direktorin der Publisuisse, eines Tochterunternehmens der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft, das mit dem Verkauf von Werbezeit betraut ist. Im Januar 2003 wurde sie zur Direktorin des Schweizer Fernsehen DRS gewählt. Die Wahl wurde in den Medien zum Teil scharf diskutiert, weil sie als einzige Kandidatin dem Regionalrat des Schweizer Fernsehen DRS zur Wahl vorgeschlagen wurde. Ausserdem wurde auf ihre geringen publizistischen Erfahrungen hingewiesen. Sie übernahm auf Anfang 2004 das Amt von Peter Schellenberg, der es von 1988 bis 2003 innehatte und altershalber ausschied und übte es bis 2009 aus.[3]

Deltenre war von April 2005 bis November 2010 Präsidentin des Verwaltungsrats der Produktionsfirma tv productioncenter zürich ag (heute technology and production center switzerland).[4] Sie ist seit 1. Januar 2010 Leiterin der Generaldirektion der European Broadcasting Union (EBU) in Genf.[5] Des Weiteren ist sie Mitglied im Verwaltungsrat der Banque Cantonale Vaudoise (2014) und Givaudan (2015).[1] Am 18. Mai 2016 wurde sie in den Aufsichtsrat der Deutsche Post DHL Group gewählt.[6] Im Februar 2017 hat Deltenre ihren Rückzug aus der EBU-Generaldirektion für den Sommer 2017 angekündigt.[7]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deltenre wurde als niederländische Staatsangehörige[8] in Wettingen geboren[2]. Ende 2009 wurde sie in ihrer Wohngemeinde Zollikon eingebürgert.[9] Ihr derzeitiger Lebenspartner ist Sacha Wigdorovits.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ingrid Ella Deltenre. In: moneyhouse.ch, abgerufen am 2. Juli 2016.
  2. a b c www.kurt-paola-felix.ch (pdf; 413 kB) In: Schweizer Illustrierte. Archiviert vom Original am 13. Oktober 2013. Abgerufen am 5. Mai 2010.
  3. Medienmitteilung DRS Rücktritt Ingrid Deltenre auf Ende 2009 PDF. Abgerufen am 2. Juli 2016.
  4. Deltenre verlässt Produktionsfirma TPC in: 20 Minuten vom 17. Juli 2010
  5. Deltenre verlässt Schweizer Fernsehen. Abgerufen am 5. Juni 2009.
  6. Deutsche Post DHL Group | Aufsichtsrat. In: www.dpdhl.com. Abgerufen am 2. Juli 2016.
  7. Claire Rainford: EBU NEWS Ingrid Deltenre to step down as EBU Director General. 23 Feb 2017, abgerufen am 14. April 2017 (englisch).
  8. EBU appoints new Director General Ingrid Deltenre from Swiss Broadcaster SRG SSR idée suisse. In: ebu.ch. Archiviert vom Original am 10. Oktober 2009. Abgerufen am 5. Mai 2010.
  9. Ingrid Deltenre hat Schweizer Pass. In: Der Sonntag. Abgerufen am 5. Mai 2010.