Ingrid Zoré

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ingrid Zoré, gebürtig Ingrid Neugebauer (* 7. Mai 1936 in Berlin) ist eine deutsche Kostümbildnerin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ingrid Neugebauer hat eine Schneiderlehre absolviert und anschließend Mode und Bühnenbild an der Berliner Meisterschule für das Kunsthandwerk studiert. 1960 begann die Berlinerin ihre Tätigkeit als Kostümbildnerin, seit Mitte der 1960er Jahre zumeist unter dem Namen Ingrid Zoré.

Sie arbeitete sowohl für Film- als auch für Fernsehproduktionen, oft unter renommierten Regisseuren wie Claus Peter Witt, Volker Schlöndorff, Kurt Hoffmann, Franz Peter Wirth, John Schlesinger, Wolfgang Liebeneiner und Wolfgang Staudte. Neben historisch-literarischen Stücken wie Don Karlos und Wallensteins Tod entwarf Ingrid Zoré für das Fernsehen vor allem Kostüme für Produktionen mit (Alt-)Berliner Lokalkolorit (Der eiserne Gustav, Königlich Preußische Seehandlung, Der Bettler vom Ku’damm, Der Trinker, Der Hauptmann von Köpenick).

Für das Kino entwarf sie anfänglich großenteils die Kleider für belanglose Lustspiele, nur selten gab es herausforderndere Aufgaben wie bei Die Feuerzangenbowle, Der Fangschuß, „Grete Minde“ und Schöner Gigolo, armer Gigolo – Filme, die einigen Aufwand bei der Herstellung historischer Kleider und Gewänder erforderten.

Seit Beginn der 1970er Jahre engagierten auch internationale, in Deutschland filmende Regisseure die gefragte und äußerst produktive Kostümbildnerin.

Filmografie (nur Kinofilme)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Birgid Hanke: „Es muss stimmen“. Die Kostümbildnerin Ingrid Zoré. Edition Linie, Bremen 2016, 70 Seiten, ISBN 978-3-00-052167-6.
  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 8: T – Z. David Tomlinson – Theo Zwierski. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 551.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]