Ingvar Ericsson (Radrennfahrer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Erik Ingvar Ericsson (* 5. Januar 1914 in Björklinge, Gemeinde Uppsala; † 21. April 1995 in Stockholm) war ein schwedischer Radrennfahrer.

In den 1930er Jahren errang Ingvar Ericsson sieben schwedische Meistertitel, drei im Straßenrennen und vier im Einzelzeitfahren. Dreimal, 1935, 1937 und 1939, gewann er das wichtigste schwedische Straßenrennen Rund um Mälaren sowie zweimal, 1938 und 1939, Berlin-Kopenhagen. 1936 startete er bei den Olympischen Spielen in Berlin im Straßenrennen sowie im Mannschaftszeitfahren, jedoch ohne sich zu platzieren.

Weblinks[Bearbeiten]