Innerer Gehörgang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Innenseite des Felsenbeins mit Porus acusticus internus

Der innere Gehörgang (Meatus acusticus internus) verläuft im Felsenbein und ist ein Teil des Innenohres. Seine Mündung in die hintere Schädelgrube wird als Porus acusticus internus bezeichnet. Er dient der Passage des Nervus facialis (VII. Hirnnerv), Nervus vestibularis, Nervus cochlearis (beides Teile des VIII. Hirnnervens, des Nervus vestibulocochlearis) und von Blutgefäßen (Arteria labyrinthi).