Innerkoreanische Gipfeltreffen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Innerkoreanisches Gipfeltreffen
Koreanisches Alphabet: 남북정상회담
Hanja: 南北頂上會談
Revidierte Romanisierung: Nambuk Jeongsang-hoedam
McCune-Reischauer: Nampuk Ch’ŏngsang-hoedam
Gipfeltreffen zwischen Moon und Kim (April 2018)

Innerkoreanische Gipfeltreffen sind die Gipfeltreffen zwischen den Staatsoberhäuptern Nord- und Südkoreas. Bisher fanden fünf dieser Treffen statt: Im Jahr 2000, 2007, im April 2018, Mai 2018 und September 2018. Themen dieser Treffen waren u. a. die Erklärung des Endes des Koreakriegs, die nukleare Abrüstung Nordkoreas, die Menschenrechtslage und Verbesserung der Wirtschaftsbeziehung. Im Hinblick auf eine potentielle Koreanische Wiedervereinigung haben die Gipfeltreffen große Relevanz.

Übersicht bisheriger Gipfeltreffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gipfeltreffen Datum Ort Staatsoberhäupter Themen und Ergebnis
1 13. bis 15. Juni 2000 Pjöngjang (Nordkorea) Gemeinsame Erklärung vom 15. Juni: Gemeinsame Wirtschaftsprojekte, Familienzusammenführung[1]
2 2. bis 4. Oktober 2007 Pjöngjang (Nordkorea) Erklärung vom 4. Oktober: Übereinkunft zu Kooperationen[1]
3 27. April 2018 südkoreanische Seite der Joint Security Area (Korea) Erklärung von Panmunjeom
4 26. Mai 2018 nordkoreanische Seite der Joint Security Area (Korea) Vorbereitung auf Trump-Kim-Gipfeltreffen
5 18. bis 20. September 2018 Pjöngjang (Nordkorea) Abrüstung der Anlage zum Tests für Langstreckenraketen in Nordkorea; Schließung der Kerntechnische Anlage Nyŏngbyŏn, wenn die USA ähnliche Maßnahmen ergreifen; Einigkeit, dass das Ende des Koreakriegs noch 2018 erklärt werden sollte (Friedensvertrag);[2] Erwägung gemeinsamer Ausrichtung der Olympischen Spiele 2032[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Zwei Mal kam man sich schon nah: Zwei Mal kam man sich schon nah. In: Tagesschau.de. 27. April 2018, abgerufen am 21. September 2018.
  2. Ock Hyun-ju: Key points of Kim’s commitments explained by Moon. In: The Korea Herald. 21. September 2018, abgerufen am 21. September 2018 (englisch).
  3. Koreas wollen Olympia 2032. In: ZDF. 18. September 2018, abgerufen am 21. September 2018.