Insat-3A

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Insat 3A
Startdatum 9. April 2003, 22:52 UTC
Trägerrakete Ariane 5G V160
Startplatz ELA-3, Centre Spatial Guyanais
COSPAR-ID: 2003-013A
Startmasse 2950 kg
Masse in der Umlaufbahn 1348 kg
Hersteller Indian Space Research OrganisationISRO ISRO
Modell Insat 3
Lebensdauer 12 Jahre (ursprünglich geplant)
Betreiber Indian Space Research OrganisationISRO ISRO
Wiedergabeinformation
Transponder 12 C-Band
6 oberes erweitertes C-Band
6 Ku-Band
1 Suche und Rettung
Bandbreite 36 MHz (C-Band und Ku-Band)
EIRP 9×38 dBW (C-Band, EoC)
9 × 37 dBW (C-Band und
erweitertes C-Band, EoC)
6 × 47,5 dBW (Ku-Band, EoC)
Sonstiges
Elektrische Leistung 3100 W
Position
Erste Position 93,5° Ost
Aktuelle Position 84,3° Ost
Liste der geostationären Satelliten

Insat-3A ist ein indischer Mehrzweck-Satellit, der zur Telekommunikation und Fernsehübertragung eingesetzt wird sowie als Wettersatellit und für Such- und Rettungsaktionen dient. Es war von der Insat-3-Serie der ISRO der dritte gestartete Satellit.
Zur meteorologischen Beobachtung besitzt Insat-3A ein hochauflösendes Drei-Kanal-Radiometer sowie eine CCD-Kamera mit einer Auflösung von einem Kilometer.

Start[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Start des Satelliten erfolgte am 9. April 2003 mit einer Ariane 5-Trägerrakete vom Centre Spatial Guyanais.

Empfang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Satellit ist mit insgesamt 25 Transpondern ausgerüstet, wovon 18 im C-Band und erweiterten C-Band und sechs im Ku-Band übertragen. Ein weiterer Transponder ist für die Satelliten unterstützte Such- und Rettungsaktionen reserviert und Teil des internationalen COSPAS-SARSAT Systems. Insat-3A deckt hauptsächlich den indischen Subkontinent sowie teilweise den asiatischen Raum im Umkreis des indischen Ozeans ab.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]