Insekt des Jahres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Insekt des Jahres wird seit dem Jahr 1999 jährlich durch das von Holger Heinrich Dathe gegründete Kuratorium Insekt des Jahres des Senckenberg Deutschen Entomologischen Institutes in Müncheberg und der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Braunschweig ausgerufen.

Nicht unwesentlich ist dabei auch die Wirkung von Insekten auf viele Menschen. So werden in der Regel meist bekannte, sehr auffällige oder interessante Arten gewählt. Damit wird auch für den zoologischen Laien die Wiedererkennung gewährleistet.

Seit dem Jahr 2000 kürt der Naturschutzbund Österreich das Insekt des Jahres. Mit dieser Aktion will er auf die Gefährdung und den Nutzen der Kleintierwelt für den Menschen hinweisen.

Seit 2005 wird die Wahl gemeinsam mit dem Insekt des Jahres in Deutschland durchgeführt.

Bisherige Insekten des Jahres (Deutschland, 1999–2004)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr deutscher Name wissenschaftlicher Name Abbildung
1999 Gemeine Florfliege Chrysoperla carnea
1999 Gemeine Florfliege
2000 Goldglänzender Rosenkäfer Cetonia aurata
2000 Goldglänzender Rosenkäfer
2001 Plattbauch Libellula depressa
2001 Plattbauch
2002 Zitronenfalter Gonepteryx rhamni
2002 Zitronenfalter
2003 Feldgrille Gryllus campestris
2003 Feldgrille
2004 Hainschwebfliege Episyrphus balteatus
2004 Hainschwebfliege

Bisherige Insekten des Jahres (Österreich, 2000–2004)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr deutscher Name wissenschaftlicher Name Abbildung
2000 Wiener Nachtpfauenauge Saturnia pyri
2000 Wiener Nachtpfauenauge
2001 Alpenbock Rosalia alpina
2001 Alpenbock
2002 Quelljungfern (3 Arten) Cordulegaster boltonii ,
Cordulegaster bidentata,
Cordulegaster heros
2002 Cordulegaster boltonii
2002
2003 Europäischer Bachhaft Osmylus fulvicephalus
2003 Europäischer Bachhaft
2004 Segelfalter Iphiclides podalirius
2005 Segelfalter

Bisherige Insekten des Jahres (Deutschland und Österreich, seit 2005)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr deutscher Name wissenschaftlicher Name Abbildung
2005 Steinhummel Bombus lapidarius
2005 Steinhummel
2006 Siebenpunkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata
2006 Siebenpunkt-Marienkäfer
2007 Ritterwanze Lygaeus equestris
2007 Ritterwanze
2008 Esparsetten-Widderchen Zygaena carniolica
2008 Esparsetten-Widderchen
2009 Gemeine Blutzikade Cercopis vulnerata
2009 Gemeine Blutzikade
2010 Ameisenlöwe Myrmeleon formicarius
2010 Ameisenlöwe
2011 Große Kerbameise Formica exsecta
2011 Große Kerbameise
2012 Hirschkäfer Lucanus cervus
2012 Hirschkäfer
2013 Gebänderte Flussköcherfliege Rhyacophila fasciata
2013 Gebänderte Flussköcherfliege
2014 Goldschildfliege Phasia aurigera
2014 Goldschildfliege
2015 Silbergrüner Bläuling Polyommatus coridon
2015 Silbergrüner Bläuling
2016 Dunkelbrauner Kugelspringer (gehört nicht zu den Insekten) Allacma fusca
2016 Dunkelbrauner Kugelspringer
2017 Europäische Gottesanbeterin Mantis religiosa
2017 Europäische Gottesanbeterin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]