Institut für Firmen- und Wirtschaftsgeschichte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Institut für Firmen- und Wirtschaftsgeschichte (ifw)
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 8. Januar 1998
Sitz Hamburg
Leitung Dr. Sven Tode
Website www.ifw-hamburg.de

Das Institut für Firmen- und Wirtschaftsgeschichte (ifw) wurde 1998 in Hamburg als erstes privatwirtschaftliches Institut für historische Unternehmenskommunikation in Deutschland [1] gegründet. Geschäftsbereiche des ifw sind History Marketing, History Consulting und Unternehmensarchive. Gründer und bis heute Geschäftsführer ist der Hamburger Historiker Dr. Sven Tode.[2]

Publikationen[Bearbeiten]

  • Sven Tode, Fabian Müller-Lutz, Sandra Engel: Techniker Krankenkasse. 125 Jahre Innovation und Sicherheit. Hamburg 2009. ISBN 978-3-922857-42-6.
  • Sandra Engel, Sven Tode: 150 Jahre Pioniergeist. Imtech Deutschland 1858-2008. Hamburg 2008. ISBN 978-3-922857-41-9.
  • Stuttgarter Lebensversicherung a.G.(Hrsg.): 100 Jahre Stuttgarter Versicherung. Text: Sven Tode, Ava-Lynn Straßenburg, Stephan Paetrow. Stuttgart 2008.
  • Sandra Engel, Sven Tode: Hafen Stadt Hamburg. Von der Alster an die Elbe - Hafenentwicklung im Strom der Zeit. Hamburg 2007. ISBN 978-3-922857-37-2.
  • Hamburger Hochbahn AG. (Hrsg.): Von null auf hundert in nur sechs Jahren. 1906-1912: Wir bauen Hamburgs erste U-Bahn. Text: Jan Straßenburg, Sven Tode, Sandra Engel. Hamburg 2007. ISBN 978-3-940020-45-1.
  • Jan Straßenburg, Sven Tode: Sesam aus Indien - Früchte aus Südafrika. Vielfalt der Welt für die Qualität vor Ort. 100 Jahre BÄKO HANSA. Hamburg 2007. ISBN 978-3-922857-36-5
  • Jan Straßenburg, Sven Tode: 200 Jahre mobil. J.A. Schlüter Söhne 1807-2007. Hamburg 2007. ISBN 978-3-922857-35-8.
  • Jan Straßenburg: Wissen schafft Nutzen. 50 Jahre GKSS. Hamburg 2006. ISBN 3-922857-34-5.
  • Sven Tode, Matthias Eberenz: Genial aus Hamburg. Von der Erfindung zur Marke: Lippenstift und Zahnpasta, Rechenschieber und Tintenkuli. Hamburg 2006. ISBN 3-922857-33-7.
  • Sven Tode, Matthias Eberenz: Genial in Hamburg. Hamburgs Unternehmen zwischen Tradition und Innovation. Hamburg 2005. ISBN 3-922857-32-9.
  • Sven Tode: Chronik des Hahn-Meitner-Instituts in Berlin. Hamburg 2005. ISBN 3-922857-31-0.
  • Sven Tode: Die GELITA Story. 125 Jahre DGF STOESS AG. Hamburg 2003. ISBN 3-922857-25-6.
  • Sven Tode: 150 Jahre J. L. Völckers & Sohn. Hausmakler in Hamburg 1853-2003. Hamburg 2003. ISBN 3-922857-28-0.
  • Sven Tode, Oliver Trede: Zur aktuellen Zwangsarbeiterdiskussion. Das Beispiel Rudolf Otto Meyer, 2000 (Schriftenreihe der Hamburger Wirtschaftschronik, Neue Folge, Beiheft 1). ISBN 3-922857-23-X

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Zeit - Wochenzeitung für Politik, Wirtschaft, Wissen und Kultur. 53.Jahrgang, Nr.46, 5. November 1998
  2. ifw Website.

Weblinks[Bearbeiten]