Institute of Physics

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Institute of Physics
Logo
Gründung 1874
Ort London
Mitglieder 37.000[1]
Website www.iop.org
Das Hauptgebäude in Portland Place

Das Institute of Physics (Abkürzung IOP; englisch für Physikinstitut) ist Großbritanniens und Irlands Hauptberufsverband für Physiker.

Es wurde 1874 als Physical Society of London gegründet und hat weltweit über 34.000 Mitglieder. Das IOP startete die Website Physics.org, einen Onlineführer für Physiker. Das IOP bietet den Mitgliedern diverse Leistungen an, wie beispielsweise Karriereberatungen.

Physics World ist das Mitgliedermagazin des IOP, das unter anderem Physiknachrichten und Stellenangebote publiziert. Zusammen mit der DPG vergibt das IOP jährlich den Max-Born-Preis. Die Dirac-Medaille (IOP) ist eine jährlich von ihr verliehene hohe Auszeichnung in theoretischer Physik. Das Institute vergibt ferner die mit 2000 Pfund dotierte Isaac-Newton-Medaille für herausragende Leistungen in der Physik und unter anderem die Mott-Medaille, die Maxwell-Medaille, die Faraday-Medaille (früher Guthrie-Medaille genannt), die Glazebrook Medal, die Kelvin Medal und die Swan Medal.

Gemeinsam mit der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften gibt das IOP im Auftrag der Wissenschaftsakademien und Physik-Gesellschaften der skandinavischen Länder die Zeitschrift Physica Scripta heraus.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Institute of Physics und IOP Publishing: "About us". Veröffentlicht: 2010. Abgerufen: 5. Oktober 2010

Weblinks[Bearbeiten]