Insubordination

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Insubordination (aus dem Lateinischen) ist der Ungehorsam gegenüber Vorgesetzten, heute insbesondere in der militärischen Befehlsgewalt angewendet (siehe: Befehlsverweigerung und Gehorsamsverweigerung).

Zur Insubordination zählen

  • Achtungsverletzung im Dienst
  • Beleidigung von Vorgesetzten
  • Ungehorsam
  • Gehorsamsverweigerung
  • Widersetzlichkeit
  • Tätlicher Angriff
  • Aufforderung anderer zur Insubordination
  • militärische Meuterei
  • militärischer Aufruhr
  • früher auch das Duell aus dienstlichem Anlass
  • Untergraben der Autorität

Insubordination bezieht sich nicht nur auf Angehörige der eigenen Truppe, sondern auch auf Kriegsgefangene. Insubordination kann mit einem Disziplinarverfahren oder einem militärgerichtlichen Verfahren geahndet werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Insubordination – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen