Integrated Regional Information Networks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IRIN-Logo

Integrated Regional Information Networks (engl. Integrierte Regionale Informationsnetzwerke, abgekürzt IRIN) ist eine Nachrichtenagentur in Genf.[1] IRIN wurde 1995 als UN-Informationsdienst, speziell für die Gebiete der Subsahara und Zentralasien, als Teil der UN-Organisation Nothilfekoordinator (OCHA) gegründet. Es verstand seine Arbeit explizit politisch: IRIN unterstützte Anstrengungen zur Konfliktlösung und Versöhnung, indem es Desinformation und Propaganda entgegentrat.

Ab 2015 trennte sich IRIN von der UNO-Organisation, um sich als unabhängige Organisation neu zu gründen, der Schwerpunkt soll weiter im Bereich der humanitären Hilfe liegen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.irinnews.org/content/irin-officially-opens-its-new-headquarters-geneva.