Intel 8251

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
C8251 der Firma Intel

Der Intel 8251 ist ein programmierbarer serieller Schnittstellenbaustein (USART, RS-232), der für die Intel-8080/8085-Prozessoren entwickelt wurde. Der Baustein wird im 28-Pin-DIL-Gehäuse geliefert. Er wurde u. a. an NEC und Siemens lizenziert. Die Übertragungsrate im asynchronen Betrieb beträgt bis zu 19.200 Baud.

Bei diesem Baustein handelt es sich um eine geringfügig inkompatible Variante des NSC 8250, welcher im IBM-PC-Standarddesign vorgesehen war.

Literatur und Datenblätter[Bearbeiten]

  • Horst Pelka: Praxis mit Mikroprozessoren, 2. Auflage, Franzis-Verlag, München 1980, ISBN 3-7723-6582-5, S. 58–72.
  • Intel-Datenblatt: 8251A Programmable communication interface
  • Mikrocomputer Bausteine, Datenbuch 1979/80, Band 3, Peripherie, Siemens AG, Bestellnummer B 2049, S. 64–101.
  • NEC Electronics (Europe) GmbH, 1982 Catalog, S. 631–648.